05.03.2013 15:08
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten mit Verlusten - Feste Börse erwartet

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit Kursverlusten in den Handel gegangen. Laut Beobachtern wurden die Treasuries von der fest erwarteten Börseneröffnung belastet. Die Future-Kontrakte lagen vor Handelsstart im Plus. An Konjunkturdaten steht der ISM-Index aus dem Dienstleistungssektor an. Am Markt wird mit einer geringfügigen Eintrübung von erhöhtem Niveau aus gerechnet.

    Zweijährige Anleihen stagnierten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen leicht um 2/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,77 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen erhöhten sich um 4/32 Punkte auf 100 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,90 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 12/32 Punkte auf 100 11/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,11 Prozent./bgf/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Gewinn -- US-Börsen schließen grün -- IBM mit durchwachsenen Zahlen -- Athen kratzt das letzte Geld zusammen -- Morgan Stanley, Commerzbank, VW im Fokus

Musk wollte Tesla an Google verkaufen. GE verhandelt mit Wells Fargo über Verkauf von Unternehmenskreditgeschäft. Griechische Staatsfonds müssen Barreserven an Zentralbank übertragen. China hilft Venezuela mit Milliardenkredit. Carl Zeiss Meditec mit weniger Gewinn. Nokia will zurück ins Handy-Geschäft. EZB lässt Bilanzziel fallen. Draghi: Kein Euro-Ausstieg Griechenlands. EZB: Manche Regierungen werden von Negativzinsen abgeschirmt. Athen: Rettung aus China und Russland? - Kreml reserviert.
In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?