07.03.2013 15:15
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten mit Verlusten - Konjunkturdaten belasten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben am Donnerstag mit deutlichen Verlusten in den längeren Laufzeiten eröffnet. Händler begründeten die Kursabschläge mit besser als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten aus den USA. Die Risikofreude an den Finanzmärkten bleibt hoch. Die US-Börsen dürften mit Gewinnen in den Handel starten. Die Anleger setzen vor allem auf unverändert lockere Geldpolitik der großen Notenbanken. Europäische Zentralbank und Bank of England hatten im Handelsverlauf ihre expansiven Kurse bestätigt.

    Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 3/32 Punkte auf 99 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,83 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen fielen um 9/32 Punkte auf 100 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,97 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 17/32 Punkte auf 98 30/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,18 Prozent./hbr/rum

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Deutsche Bank verdreifacht Gewinn -- Dow Jones tritt auf der Stelle -- Fresenius hebt Prognose an -- Siemens, Nokia, Facebook, Lufthansa im Fokus

Eurokurs bleibt unter Druck. Google widersetzt sich Lösch-Wünschen. Vinci hebt Gewinnprognose an. Schwacher Euro treibt Geschäft von L'Oreal an. Fiat hebt Jahresziele an. Tesla-Fahrer sollen Teslas Verkaufen - Spitzenverkäufer bekommt ein Auto umsonst. Engagement von belgischem Investor beflügelt Aktie von adidas. Procter & Gamble wartet weiter auf die Wende.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?