25.02.2013 15:02
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten mit Verlusten am langen Ende

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Montag mit Verlusten am langen Ende in die neue Handelswoche gestartet. In Ermangelung wichtiger Konjunkturdaten richten sich die Blicke der Anleger nach Italien, wo am Nachmittag die Parlamentswahlen enden. Erste Hochrechnungen werden ab 17.30 Uhr erwartet. Zudem rückt der Schuldenstreit in den USA zurück in den Fokus. Am 1. März treten automatische Budgetkürzungen in Kraft, wenn sich Demokraten und Republikaner nicht auf einen gemeinsamen Sparkurs einigen.

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkt auf 100 5/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,84 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben nach um 7/32 Punkte auf 100 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,99 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 18/32 Punkte auf 98 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,18 Prozent./hbr/bgf

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Asiens Börsen im Minus -- Wall Street: Erholung geht weiter -- iPhone 6 treibt Apple zum nächsten Milliardengewinn -- TOTAL-Chef bei Flugzeugunfall in Moskau getötet

Umfrage: US-Firmenchefs setzen bei Investitionen auf Deutschland. Abbvie und Shire beerdigen Übernahmedeal endgültig. Massenrückruf - US-Verkehrsaufsicht warnt vor defekten Takata-Airbags. Chinas Wachstum geht auf langsamste Rate seit fünf Jahren zurück.
Wo tankt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige