07.02.2013 15:28
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten mit leichten Kursverlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag überwiegend mit moderaten Verlusten gestartet. Trotz wichtigen Notenbankenentscheidungen fielen die Reaktionen zum Handelsauftakt verhalten aus. Nachdem sowohl die Europäische Zentralbank (EZB) als auch die Bank of England ihre lockere Geldpolitik bestätigt hatten, überwog jedoch die Risikofreude der Investoren. So werden die US-Börsen im Plus erwartet, obwohl US-Regierung meldete, dass die Produktivität im vierten Quartal stärker als erwartet gesunken sei.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkt auf 100 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,85 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 96 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,97 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren rutschten um 3/32 Punkte auf 91 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,18 Prozent./jkr/hbr

 

 

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- Dow im Minus -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Eurokurs steigt wieder über 1,12 US-Dollar. Ölpreise steigen deutlich - WTI knackt Marke von 48 US-Dollar pro Fass. Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?