05.09.2013 15:28
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten mit leichten Verlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit leichten Verlusten in den Handel gestartet. Händler erklärten die Kursverluste mit Arbeitsmarktdaten, die zum Handelsauftakt veröffentlicht wurden. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe waren in der vergangenen Woche stärker als erwartet gesunken. Die Arbeitsmarktdaten stehen derzeit besonders im Fokus und werden auf Hinweise für eine geldpolitische Wende in den USA abgeklopft. Gute Arbeitsmarktdaten gelten als Signal, dass die US-Notenbank ihre Anleihekäufe rasch bremsen könnte. An diesem Freitag werden die neuesten Daten für August veröffentlicht.    Zweijährige Anleihen standen unverändert bei 99 25/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,49 Prozent. Fünfjährige Anleihen rutschten um 4/32 Punkte auf 98 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,78 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 96 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,92 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 10/32 Punkte auf 96 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,82 Prozent./jkr/jha/

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt fester -- Tsipras: Vorgezogene Neuwahlen nicht ausgeschlossen -- VW kassiert Verkaufsprognose -- Bayer mit Gewinnwachstum -- Twitter, HeidelbergCement, O2 im Fokus

Facebook-Umsatz und Gewinn ziehen an. US-Notenbank Fed hält Leitzins an der Nulllinie. KUKA hebt nach starkem Halbjahr die Prognose an. Alphaform stellt Insolvenzantrag. Panasonic steigert Quartalsgewinn. Nissan profitiert von starker Nachfrage in Nordamerika und Europa. Porsche fährt erneut mehr Gewinn ein als Marke VW.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?