19.11.2012 14:58
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten mit moderaten Verlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind Montag mit moderaten Verlusten gestartet. Die Hoffnung auf eine Einigung zwischen Demokraten und Republikanern auf den künftigen finanzpolitischen Kurs habe die Risikofreude gehoben, sagten Händler. Der Republikaner John Boehner, Sprecher des Repräsentantenhauses, hatte ein Gespräch mit Präsident Barack Obama als konstruktiv bezeichnet. Die US-Börsen werden im Plus erwartet.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 100 Punkten und rentierten mit 0,24 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 100 18/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,63 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 9/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,61 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 18/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,76 Prozent./hbr/jkr

 

Heute im Fokus

DAX schließt knapp über 10.000 Punkten -- Dow schließt tiefrot -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- VW-Aufwärtstrend in USA gestoppt -- Fresenius, RWE im Fokus

BMW erholt sich von Absatzknick in USA. Yahoo-Chefin Mayer bekommt Zwillinge und will durcharbeiten. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?