19.11.2012 14:58
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten mit moderaten Verlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind Montag mit moderaten Verlusten gestartet. Die Hoffnung auf eine Einigung zwischen Demokraten und Republikanern auf den künftigen finanzpolitischen Kurs habe die Risikofreude gehoben, sagten Händler. Der Republikaner John Boehner, Sprecher des Repräsentantenhauses, hatte ein Gespräch mit Präsident Barack Obama als konstruktiv bezeichnet. Die US-Börsen werden im Plus erwartet.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 100 Punkten und rentierten mit 0,24 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 100 18/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,63 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 9/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,61 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 18/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,76 Prozent./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX in Rot -- Alibaba - Was kommt nach dem Mega-IPO -- Siemens kauft US-Konzern Dresser-Rand - Milliardenzukauf -- ThyssenKrupp will Tochter VDM verkaufen

Mitsubishi kauft für Milliardenbetrag norwegischen Fischfarmer Cermaq. Deutsche Post räumt Technikfehler auf DHL-Seite ein. Britischer Einzelhändler Tesco lässt Gewinn für erstes Halbjahr prüfen. IG Metall befürchtet Stellenabbau in Sprinter-Werk. Streiks bei Amazon haben begonnen. Rheinmetall behält Autosparte. Rocket Internet-IPO wohl Anfang Oktober.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Milliarden IPO: Kaufen Sie sich Alibaba-Aktien oder andere Produkte auf Alibaba?

Anzeige