19.11.2012 14:58
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten mit moderaten Verlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind Montag mit moderaten Verlusten gestartet. Die Hoffnung auf eine Einigung zwischen Demokraten und Republikanern auf den künftigen finanzpolitischen Kurs habe die Risikofreude gehoben, sagten Händler. Der Republikaner John Boehner, Sprecher des Repräsentantenhauses, hatte ein Gespräch mit Präsident Barack Obama als konstruktiv bezeichnet. Die US-Börsen werden im Plus erwartet.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 100 Punkten und rentierten mit 0,24 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 100 18/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,63 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 9/32 Punkte auf 100 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,61 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 18/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,76 Prozent./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX um die Nulllinie -- Dow kaum bewegt -- eBay will PayPal an die Börse bringen -- Zalando: Sind Privatanleger nicht erwünscht? -- Rubel fällt auf Rekordtief -- Deutsche Bank im Fokus

Johnson & Johnson will Alios Biopharma für 1,75 Milliarden US-Dollar übernehmen. EU lässt Russland-Sanktionen in Kraft. Ford-Gewinnwarnung setzt Branche unter Druck. Spanien kürzt Etat - aber Schulden klettern über 100-Prozent-Marke. Rocket Internet startet Essens-Lieferdienst in Berlin.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Umfrage

Justizminister Maas will Banken verpflichten, ihre Dispozinssätze auf Ihrer Internetseite zu veröffentlichen. Was halten Sie davon?

Anzeige