17.07.2013 15:34
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten nach Bernanke-Aussagen deutlich fester

    NEW YORK (dpa-AFX) - Amerikanische Staatsanleihen sind am Mittwoch nach Aussagen von Fed-Chef Ben Bernanke deutlich fester gestartet. Der oberste Währungshüter hatte vor dem Kongress gesagt, das Tempo der von der Notenbank getätigten Anleihekäufe sei nicht im Voraus festgelegt. Nachdem sich zuletzt eine rasche Drosselung der Geldspritzen für die US-Wirtschaft abgezeichnet hatte, hoffen Anleger nun offenbar doch wieder auf längerfristige Unterstützung der Fed am Anleihemarkt.

    Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 11/32 Punkte auf 100 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,30 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen stiegen um 16/32 Punkte auf 93 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,47 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 17/32 Punkte auf 87 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,55 Prozent./hbr/bgf

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Kiew beschließt Gesetz über Sonderstatus für Ostukraine -- GoPro-Aktie: Gipfelstürmer vor dem Fall? -- United Internet, Apple, Alibaba im Fokus

Vereinigung Cockpit sieht keine Lösung im Streit mit Lufthansa. US-Aufseher versagten bei GM-Zündschloss-Skandal. Griechenland leiht sich erneut Geld. ZEW-Index fällt. ThyssenKrupp will mit Airbus über Atlas Elektronik sprechen. Rubel: Rekordtief. Thomas Cook erwartet Gewinnsprung. Stada bekräftigt Prognose.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige