11.02.2013 15:07
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten nahezu unverändert

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Montag nahezu unverändert in die neue Handelswoche gestartet. Am US-Rentenmarkt fehlen die Impulse, die für Bewegung sorgen könnten. In den USA stehen keine Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Am New Yorker Aktienmarkt lässt der vorbörsliche Handel ebenfalls nur wenig Bewegung zum Wochenauftakt erwarten.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 100 6/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,83 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 97 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,96 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 1/32 Punkt auf 92 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,16 Prozent./jkr/hbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX im Plus -- eBay will PayPal an die Börse bringen -- Zalando: Sind Privatanleger nicht erwünscht? -- Deutsche Bank legt Vorstands-Boni für 2011 auf Eis -- Allianz, Google, Ford, Lufthansa im Fokus

Ford-Gewinnwarnung setzt Branche unter Druck. Spanien kürzt Etat - aber Schulden klettern über 100-Prozent-Marke. Rocket Internet startet Essens-Lieferdienst in Berlin. RBS muss weniger abschreiben als erwartet. Bundesbank-Gewinn senkt Defizit in Bundeskasse. IPO: Kabelnetzbetreiber Tele Columbus will an die Börse. Deutschland: Beschäftigung steigt auf neuen Rekordstand.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Umfrage

Justizminister Maas will Banken verpflichten, ihre Dispozinssätze auf Ihrer Internetseite zu veröffentlichen. Was halten Sie davon?

Anzeige