13.02.2013 15:26
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten schwächer

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch im frühen Handel Kursverluste verzeichnet. Die Risikofreude sei nach freundlichen Vorgaben aus Europa und wie erwartet gestiegenen Einzelhandelsumsätzen leicht gestiegen, hieß es aus dem Handel.

 

    Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkt auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,90 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen fielen um 13/32 Punkte auf 96 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,02 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 28/32 Punkte auf 90 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,24 Prozent./hbr/jkr

 

Heute im Fokus

DAX im Plus erwartet -- Asiens Börsen tief im Minus -- Commerzbank schafft Milliardengewinn -- Stahl reißt thyssenkrupp wieder in rote Zahlen -- Groupon übertrifft Markterwartungen

Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus. Carl Zeiss Meditec wächst dank schwachen Euros operativ. Bundesbank sieht keinen Anlass zur Sorge um deutsche Banken. Ölpreise erholen sich von erneuten Verlusten.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?