20.02.2013 15:02
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten überwiegend mit Kursverlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Mittwoch überwiegend mit leichten Kursverlusten gestartet. Die Aussicht auf eine freundliche Eröffnung am New Yorker Aktienmarkt habe die als sicher geltenden Festverzinslichen etwas belastet, hieß es von Händlern. Zuvor waren die US-Baubeginne im Januar unerwartet stark gesunken. Die Regierung hatte aber die Daten für den Vormonat gleichzeitig kräftig nach oben revidiert. Zudem waren die Baugenehmigungen zum Jahresauftakt stärker als erwartet gestiegen.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,28 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen 1/32 Punkt auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,90 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,05 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 12/32 Punkte auf 97 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,23 Prozent./jkr/bgf

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Gewinn -- Dow Jones mit neuem Rekord -- Apple startet Verkauf der neuen iPhones - Ukraine bittet USA um Waffen -- Zalando will aus eigener Kraft wachsen -- Apple im Fokus

Euro legt zu. MIFA - Umsatz rückläufig. Handelsstart für Alibaba-Aktie erwartet. Daimler präzisiert Prognose. Solon beantragt erneut Insolvenz. Telekom baut Innovationsabteilung um - Hunderte Stellen fallen weg. Frankreich droht erneute Rating-Abstufung durch Moody's. Osram-Beschäftigte wehren sich gegen Stellenabbau.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Milliarden IPO: Kaufen Sie sich Alibaba-Aktien oder andere Produkte auf Alibaba?

Anzeige