20.02.2013 15:02
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten überwiegend mit Kursverlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Mittwoch überwiegend mit leichten Kursverlusten gestartet. Die Aussicht auf eine freundliche Eröffnung am New Yorker Aktienmarkt habe die als sicher geltenden Festverzinslichen etwas belastet, hieß es von Händlern. Zuvor waren die US-Baubeginne im Januar unerwartet stark gesunken. Die Regierung hatte aber die Daten für den Vormonat gleichzeitig kräftig nach oben revidiert. Zudem waren die Baugenehmigungen zum Jahresauftakt stärker als erwartet gestiegen.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,28 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen 1/32 Punkt auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,90 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 5/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,05 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 12/32 Punkte auf 97 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,23 Prozent./jkr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt wieder über 12.000 Punkten -- US-Börsen leicht schwächer -- Daimler-Chef Zetsche soll Vertragsverlängerung erhalten -- Lufthansa im Fokus

Eurokurs weiter unter 1,08 US-Dollar. Lufthansa verspricht langfristige Hilfe. BMW legt in den USA deutlich zu. Ölpreise steigen stark. Griechenland will sich nicht an IWF-Zahlungsfrist halten. Agrarkonzern Monsanto verdient weniger und wird wegen Dollarstärke vorsichtig.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?