18.07.2013 15:20
Bewerten
 (0)

US-Anleihen tendieren schwächer

    NEW YORK (dpa-AFX) - Amerikanische Staatsanleihen haben am Donnerstag in den langen Laufzeiten einen kleinen Teil ihrer Gewinne vom Vortag abgegeben. Händler nannten robuste Daten vom Arbeitsmarkt als Grund. Nach Regierungszahlen haben in der vergangenen Woche deutlich weniger Menschen erstmals Arbeitslosenhilfe beantragt. Im weiteren Verlauf wird sich abermals Fed-Chef Ben Bernanke zu Wort melden. Wesentlich Neues wird bei seinem zweiten Auftritt in dieser Woche, diesmal vor dem Senat, nicht erwartet.

    Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen lagen ebenfalls unverändert auf 100 10/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,31 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 2/32 Punkte auf 93 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,50 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 8/32 Punkte auf 86 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,59 Prozent./bgf/jkr

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Beiersdorf wächst im 2. Quartal stärker -- Kuka und Norma bekräftigen die Prognosen -- Societe Generale erwirtschaftet höchsten Gewinn -- Disney-Gewinn steigt kräftig

Syriza-Partei dringt auf Einheit für Griechenland-Hilfspaket. Hannover Rück pirscht sich an Vorjahresgewinn heran. Niederländische Bank ING mit Gewinnsprung. Activision rückt mit "Call of Duty" weiter in die Gewinnzone vor. FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?