04.02.2013 21:23
Bewerten
 (0)

US-Anleihen überwiegend erholt

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Montag überwiegend erholt. Händlern zufolge hätten einige Anleger die zuletzt über zwei Prozent gestiegene Rendite Zehnjähriger als attraktives Einstiegsniveau genutzt. Vor allem Investoren mit einem skeptischen Blick auf die Konjunkturerholung in den USA seien dabei als Käufer aufgetreten, hieß es aus dem Markt.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,257 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten um 5/32 auf 100 4/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,849 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 13/32 auf 96 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,971 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 26/32 Punkte auf 91 27/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,173 Prozent./fat/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Gewinn -- Dow im Plus gestartet -- Bayer-Aktie auf Rekordhoch - IPO-Pläne für Kunststoffsparte -- Zalando will vor allem aus eigener Kraft wachsen -- Apple, Sony im Fokus

Telekom baut Innovationsabteilung um - Hunderte Stellen fallen weg. Frankreich droht erneute Rating-Abstufung durch Moody's. Osram-Beschäftigte wehren sich gegen Stellenabbau. Verhärtete Fronten: Weiter massive Flugausfälle bei Air France. Fed bekräftigt Niedrigzinspolitik.
Welche US-Aktien könnten zum Jahresende hin steigen?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige