12.03.2013 15:24
Bewerten
 (0)

US-Anleihen überwiegend fester

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen werden am Dienstag überwiegend fester gehandelt. Trotz der anhaltenden Rekordjagd an den US-Börsen agierten die Anleger wieder ein bisschen defensiver, sagten Händler. Konjunkturdaten werden im weiteren Verlauf nicht erwartet, so dass die entscheidende Bewegung von der Börse kommen sollte.

    Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 3/32 Punkte auf 99 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,88 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen stiegen um 8/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,03 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren erhöhten sich um 17/32 Punkte auf 97 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,23 Prozent./hbr/jkr

Heute im Fokus

DAX schließt mit leichten Verlusten -- Apple: Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Russland vernichtet Lebensmittel für BMWs DTM-Rennteam -- Facebook und Fresenius im Fokus

Fed-Mitglieder geben widersprüchliche Zinssignale. Neuwahl in Griechenland wohl am 20. September. Schweizer Wirtschaft schrammt an Rezession vorbei. China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa. Tariflöhne steigen sechsmal so stark wie die Verbraucherpreise.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?