12.12.2012 21:14
Bewerten
 (0)

US-Anleihen überwiegend mit Verlusten - Fed mit neuem Kaufprogramm für Bonds

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch überwiegend nachgegeben. Bis auf zweijährige Anleihen büßten sie nach einem kaum veränderten Start an Wert ein, nachdem die US-Notenbank Fed ein neues Anleihekaufprogramm bekanntgab. Dadurch wird neues Geld in die Finanzmärkte gepumpt und das zum Jahresende auslaufende Anleihetauschprogramm "Operation Twist" ersetzt.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,24 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 2/32 Punkt auf 99 27/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 0,65 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 12/32 Punkte auf 99 10/32 Punkte nach und rentierten mit 1,70 Prozent. Longbonds mit Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 1 Punkt auf 97 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,90 Prozent./ck/she

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow schließt im Plus -- Tsipras: Griechenland kurz vor Einigung mit Gläubigern -- Apple: Ist Beförderung von Ive sein Abschied? -- Snapchat stellt IPO in Aussicht

Deutsche Wohnen begibt neue Aktien zu je 21,50 Euro. Ölpreise drehen ins Minus. Airbus-Verwaltungsrat will CEO Enders länger verpflichten. Grünes Licht für Änderung bei Maklerprovisionen. CTS Eventim verdient zum Jahresstart deutlich mehr. US-Geschäft wird für Einzelhändler Ahold teuer - Harter Wettbewerb.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?