12.12.2012 21:14
Bewerten
 (0)

US-Anleihen überwiegend mit Verlusten - Fed mit neuem Kaufprogramm für Bonds

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch überwiegend nachgegeben. Bis auf zweijährige Anleihen büßten sie nach einem kaum veränderten Start an Wert ein, nachdem die US-Notenbank Fed ein neues Anleihekaufprogramm bekanntgab. Dadurch wird neues Geld in die Finanzmärkte gepumpt und das zum Jahresende auslaufende Anleihetauschprogramm "Operation Twist" ersetzt.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,24 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 2/32 Punkt auf 99 27/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 0,65 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 12/32 Punkte auf 99 10/32 Punkte nach und rentierten mit 1,70 Prozent. Longbonds mit Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 1 Punkt auf 97 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,90 Prozent./ck/she

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord deutlich schwächer -- US-Börsen schließen rot -- Heidelberger Druck nach Zukauf an SDAX-Spitze -- Ukraine: Notenbank hebt Leitzins drastisch an -- Apple, RWE, Merck im Fokus

US-Automarkt verliert im Februar etwas an Fahrt. Dänemarks Notenbank kämpft mit massiven Interventionen gegen Kronen-Aufwertung. Air Berlin kündigt Umbau und Billigtarif an. BMW-Chef kündigt weiteren Absatzrekord in 2015 an. Schweizer Wirtschaft wächst Ende 2014 doppelt so stark wie erwartet. Deutsche Finanzexperten halten Grexit für immer wahrscheinlicher.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?