10.07.2013 21:12
Bewerten
(0)

US-Anleihen überwiegend mit Verlusten nach Fed-Protokoll

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch nach einem kaum veränderten Start überwiegend nachgegeben. Die Renditen richtungweisender zehnjähriger Anleihen stiegen nach Veröffentlichung des Fed-Protokolls von Mitte Juni auf ein Tageshoch. Viele Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses der Fed wollen vor einem Zurückfahren der milliardenschweren Anleihekäufe zwar erst weitere Fortschritte auf dem Arbeitsmarkt sehen, doch einige Mitglieder sehen einen baldigen Ausstieg aus der Politik der Geldschwemme als gerechtfertigt an.

    Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,36 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken dagegen um 4 /32 Punkte auf 99 10/32 Punkte. Ihre Rendite betrug damit 1,52 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 11/32 Punkte auf 91 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,69 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 31/32 Punkte auf 85 1/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,71 Prozent.

    Im Anschluss an die letzte Fed-Sitzung im Juni hatte sich Notenbankchef Ben Bernanke erstmals konkret zum Ausstieg aus dem umfangreichen Anleihekaufprogramm der Fed geäußert. Sollten künftige Konjunkturdaten im Großen und Ganzen erwartungsgemäß ausfallen, sei eine erste Reduzierung der Käufe "später in diesem Jahr" möglich, hatte er gesagt und damit massive Umschichtungen an den Finanzmärkten ausgelöst./ck/he

Heute im Fokus

Asiatische Indizes mit gemischen Vorzeichen -- Air Berlin spricht mit drei Interessenten -- US-Notenbanker uneins über nächste Zinserhöhung -- Cisco verdient weniger

Nächste Brexit-Runde könnte sich womöglich bis Dezember verschieben. Irland bleibt im Apple-Streit auf Konfrontationskurs mit der EU. Trump löst Beratergremien mit Konzernchefs auf. Japans Exportwirtschaft bleibt auf Wachstumskurs
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 32: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Air Berlin plcAB1000
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Lufthansa AG823212
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
Allianz840400
K+S AGKSAG88
Siemens AG723610
Amazon906866
TeslaA1CX3T