10.07.2013 21:12
Bewerten
 (0)

US-Anleihen überwiegend mit Verlusten nach Fed-Protokoll

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch nach einem kaum veränderten Start überwiegend nachgegeben. Die Renditen richtungweisender zehnjähriger Anleihen stiegen nach Veröffentlichung des Fed-Protokolls von Mitte Juni auf ein Tageshoch. Viele Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses der Fed wollen vor einem Zurückfahren der milliardenschweren Anleihekäufe zwar erst weitere Fortschritte auf dem Arbeitsmarkt sehen, doch einige Mitglieder sehen einen baldigen Ausstieg aus der Politik der Geldschwemme als gerechtfertigt an.

    Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,36 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken dagegen um 4 /32 Punkte auf 99 10/32 Punkte. Ihre Rendite betrug damit 1,52 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 11/32 Punkte auf 91 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,69 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 31/32 Punkte auf 85 1/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 3,71 Prozent.

    Im Anschluss an die letzte Fed-Sitzung im Juni hatte sich Notenbankchef Ben Bernanke erstmals konkret zum Ausstieg aus dem umfangreichen Anleihekaufprogramm der Fed geäußert. Sollten künftige Konjunkturdaten im Großen und Ganzen erwartungsgemäß ausfallen, sei eine erste Reduzierung der Käufe "später in diesem Jahr" möglich, hatte er gesagt und damit massive Umschichtungen an den Finanzmärkten ausgelöst./ck/he

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Neue Dokumente belasten Winterkorn im VW-Abgasskandal -- Trump droht deutschen Autobauern mit hohen Strafzöllen -- Samsung, HUGO BOSS im Fokus

Oxfam: Buffett, Gates, Bezos und Co. besitzen so viel wie gesamte ärmere Hälfte der Menschheit. Ray Ban-Hersteller und Essilor wollen Kräfte bündeln. H&M steigert Umsatz im Dezember weniger stark als erwartet. IPO: Spezialchemie-Unternehmen AlzChem plant Börsengang in Frankfurt. Trump nennt Nato "obsolet" - Brexit "großartige Sache".
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
So günstig kommt an an 4 Räder?
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BMW AG 519000
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Apple Inc. 865985
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
HUGO BOSS AG A1PHFF
Siemens AG 723610
Scout24 AG A12DM8