06.08.2013 21:23

Senden

US-Anleihen überwiegend mit leichten Verlusten


    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag überwiegend verloren. Nach dem Verkauf von Schuldpapieren mit 3 Jahren Laufzeit im Volumen von 32 Milliarden US-Dollar konnten die Kurse aber Boden gut machen. Teilweise hatten Kurzläufer danach geringe Gewinne verzeichnet. Die US-Notenbank Fed bewege sich derzeit nicht und Anleger parkten ihr Geld bei kurzen Laufzeiten, sagte ein Anleihehändler. Die Auktion an diesem Dienstag war die erste von drei Terminen in dieser Woche mit einem Gesamtvolumen von 72 Milliarden Dollar. Am Mittwoch will das US-Finanzministerium 10-jährige Papiere im Wert von rund 24 Milliarden verkaufen.

    Zweijährige Anleihen lagen unverändert bei 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,317 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte und rentierten mit 1,393 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen fielen um 2/32 Punkte auf 92 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,648 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren notierten 4/32 Punkte tiefer bei 84 20/32 Punkten. Ihre Rendite betrug 3,733 Prozent./men/he

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige