04.04.2012 21:22
Bewerten
 (0)

US-Anleihen und Deutsche Anleihen zeigen sich fester

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen zeigen sich am Mittwoch etwas fester. 5-jährige Anleihen rentieren mit 1,05 Prozent, nachdem sie am letzten Handelstag bei 1,10 Prozent lagen. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentieren derzeit mit 2,24 Prozent nach 2,28 am Montag. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentieren momentan mit 3,38 Prozent, nach 3,41 Prozent am letzten Handelstag.

Wie der Arbeitsmarkt-Dienstleister ADP heute mitteilte, hat sich die US-Beschäftigung im März 2012 erneut erhöht. So stieg die Beschäftigtenzahl im Privatsektor gegenüber dem Vormonat um 209.000. Hierbei wuchs die Zahl um 45.000 im Produzierenden Gewerbe und um 164.000 im Dienstleistungsbereich. Für Februar war insgesamt ein revidierter Anstieg um 230.000 (vorläufig: 216.000) ermittelt worden. Diese Daten gelten als Indikator für den offiziellen Arbeitsmarktbericht der US-Regierung, der am Freitag zur Veröffentlichung ansteht.

Daneben ermittelte die Mortgage Bankers Association of America (MBA) für die Woche zum 30. März 2012 einen saisonbereinigten Anstieg bei der Zahl der Hypothekenanträge. So erhöhte sich der entsprechende Index um 4,8 Prozent. In der Vorwoche war hingegen ein Minus von 2,7 Prozent ermittelt worden.

Die Geschäftsaktivitäten des Dienstleistungssektors haben sich im März 2012 im Vergleich zum Vormonat schwächer entwickelt. Dies teilte das Institute for Supply Management (ISM), eine private Organisation der Industrie, am Mittwoch mit. So schrumpfte der ISM-Service-Index auf 56,0 Zähler, nach 57,3 Zählern im Vormonat. Volkswirte hatten lediglich einen Rückgang auf 56,7 Punkte prognostiziert.

Die deutschen Bundesanleihen tendierten am Mittwoch ebenfalls fester. Der Bund Future gewann 0,19 Prozent auf 138,55 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 124,28 Punkten (+0,19 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,38 Punkten (+0,04 Prozent) gehandelt. (04.04.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt etwas schwächer -- US-Börsen kaum verändert-- Apple: Kommt die iWatch? -- Commerzbank wird Schiffskredite los -- Lufthansa will wieder verhandeln -- Apple, Google, Snapchat im Fokus

Euro springt über 1,32 US-Dollar. Arbeitslosenzahl in Frankreich auf Rekordhoch. Krisenbank Hypo Alpe Adria mit hohem Halbjahresverlust. Air France-KLM streicht Flüge nach Freetown wegen Ebola. Tiffany's verkauft mehr Schmuck als erwartet. Smith & Wesson-Aktie gibt nach.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige