11.12.2012 21:14
Bewerten
 (0)

US-Anleihen und deutsche Anleihen schwächer

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen zeigen am Dienstag gegenüber ihren Vortageswerten eine schwächere Entwicklung. 5-jährige Anleihen notieren mit 0,64 Prozent, nach 0,61 Prozent am Vortag. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentieren nach zuvor 1,62 Prozent nun bei 1,65 Prozent und die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren notieren bei 2,84 Prozent, nach 2,80 Prozent am Montag.

Das Commerce Department gab am Dienstag bekannt, dass bei den Lagerbeständen im Großhandel im Oktober 2012 ein saisonbereinigter Anstieg um 0,6 Prozent gegenüber dem Vormonat ausgewiesen wurde, nach einem Plus von 1,1 Prozent im September. Die Umsatzerlöse des US-Großhandels fielen gegenüber dem Vormonat um 1,2 Prozent, nach einer Zunahme um revidiert 1,9 Prozent im September. Das US-Handelsministerium teilte mit, dass sich das US-Handelsbilanzdefizit im Oktober 2012 um 4,9 Prozent auf 42,2 Mrd. US-Dollar erhöht hat. Im September war ein Passivsaldo von revidiert 40,3 Mrd. US-Dollar verbucht worden. Hierbei fielen die Exporte um 3,6 Prozent auf 180,5 Mrd. US-Dollar. Die Importe sanken um 2,1 Prozent auf 222,8 Mrd. US-Dollar.

Auch die deutschen Bundesanleihen zeigen eine schwächere Tendenz. Der Bund Future notierte zuletzt bei 145,38 Punkten (-0,15 Prozent). Der Bobl-Future zeigte einen Abschlag von 0,06 Prozent auf 127,62 Stellen und der Schatz-Future notierte 0,04 Prozent leichter bei 110,90 Punkten. (11.12.2012/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- SAP erhöht Prognosen für 2017 und 2020 -- Manz- und Pfeiffer Vacuum-Aktien heben ab -- Samsung schreibt doppelten Gewinn -- VW, Alcoa, Yahoo im Fokus

Überraschender Vorschlag: Freihandelsabkommen TPP kann auch ohne die USA funktionieren. Britisches Parlament darf über Brexit-Erklärung abstimmen. Air Berlin-Großaktionär Etihad wirft Chef raus - Alle Beteiligungen auf dem Prüfstand. BT Group-Aktie bricht nach Gewinnwarnung massiv ein.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Deutsche Cannabis AG A0BVVK
BASF BASF11
Bayer BAY001
Commerzbank CBK100
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
E.ON SE ENAG99
Deutsche Telekom AG 555750
SAP SE 716460
Nordex AG A0D655
Siemens AG 723610
Deutsche Lufthansa AG 823212