03.12.2012 20:59
Bewerten
 (0)

US-Anleihen und deutsche Anleihen zeigen sich schwächer

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen zeigen sich am Montag schwächer. 5-jährige Anleihen rentieren mit 0,63 Prozent, nachdem sie am letzten Handelstag bei 0,61 Prozent lagen. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentieren derzeit mit 1,63 Prozent nach 1,61 Prozent am Freitag. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentieren momentan mit 2,80 Prozent, nachdem sie am letzten Handelstag bei 2,79 Prozent lagen.

Die Geschäftsaktivitäten des Verarbeitenden Gewerbes in den USA haben sich im November 2012 verschlechtert. Dies teilte das Institut for Supply Management (ISM), eine private Organisation der Industrie, heute mit. So hat sich der ISM-Index von 51,7 Punkten im Vormonat auf nun 49,5 Zähler verringert. Volkswirte waren von einem Wert von 51,2 Punkten ausgegangen. Daneben sind die Bauausgaben in den USA im Oktober 2012 gestiegen. Dies teilte das US-Handelsministerium in Washington heute mit. Demnach haben sich die Bauausgaben gegenüber dem Vormonat um 1,4 Prozent erhöht. Volkswirte hatten für den Berichtsmonat einen Zuwachs von 0,4 Prozent prognostiziert.

Die deutschen Bundesanleihen tendierten am Montag ebenfalls schwächer. Der Bund Future verlor 0,18 Prozent auf 142,53 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 126,22 Punkten (-0,13 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,75 Punkten (-0,04 Prozent) gehandelt. (03.12.2012/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX mit neuem Jahreshoch -- Asiens Börsen fester -- Tesla ruft Ladeadapter zurück -- Trump: Softbank investiert 50 Milliarden Dollar in USA -- Südkorea zeigt VW an

Steinhoff setzt Wachstumskurs fort - Aktie klettert an MDAX-Spitze. Credit Suisse erhöht Sparziel. Deutschland droht EU-Verfahren im Abgasskandal. Jedem zweiten Arbeitnehmer ist gute Bezahlung wichtiger als Freizeit. Rücktritt Renzis nach Haushaltsberatung am Mittwoch erwartet.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?