19.12.2012 21:21
Bewerten
 (0)

US-Anleihen uneinheitlich, Deutsche Anleihen geben leicht nach

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen zeigen sich am Mittwoch mit uneinheitlichen Tendenzen. 5-jährige Anleihen rentieren aktuell mit 0,77 Prozent über dem Vortagesniveau von 0,76 Prozent. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentieren momentan mit 1,80 Prozent, nach 1,83 Prozent am vorigen Handelstag. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentieren derzeit mit 2,98 Prozent, nach 3,01 Prozent am Dienstag.

Die Baugenehmigungen in den USA verzeichneten im November 2012 einen saisonbereinigten Anstieg. So wurden auf annualisierter Basis insgesamt 0,899 Millionen Baugenehmigungen für Privathäuser erteilt. Damit wurde das revidierte Vormonatsniveau von 0,868 (vorläufig: 0,866) Millionen um 3,6 Prozent überschritten. Volkswirte hatten eine Zahl von 0,876 Millionen Genehmigungen geschätzt. Dagegen wiesen die US-Wohnbaubeginne im November 2012 einen saisonbereinigten Rückgang aus. So belief sich die Zahl auf 0,861 Millionen Baubeginne. Damit wurde das Vormonatsniveau von revidiert 0,888 (vorläufig: 0,894) Millionen um 3 Prozent unterschritten. Volkswirte waren von einer Zahl von 0,875 Millionen Baubeginnen ausgegangen.

Die deutschen Bundesanleihen zeigten sich am Mittwoch leicht im Minus. Der Bund Future verlor zuletzt 0,21 Prozent auf 144,10 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 127,12 Punkten (-0,05 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,79 Punkten (-0,01 Prozent) gehandelt. (19.12.2012/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX erholt sich -- Asiens Börsen schließen uneins -- Soros wettet gegen Deutsche Bank -- Abgasaffäre in USA kostet VW wohl über 15 Milliarden Dollar -- Großbritannien-Rating gesenkt

Microsoft zahlt 10.000 Dollar für "Zwangsupdate" auf Windows 10. Line setzt Preisspanne für Aktien fest. Euro und Pfund auf moderatem Erholungskurs. Chef von kriselndem Airbag-Hersteller Takata kündigt Rücktritt an. Ölpreise legen moderat zu. Strom bleibt für Verbraucher teuer.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?