26.02.2013 20:54
Bewerten
(0)

US-Anleihen verlieren mehrheitlich

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben am Dienstag mehrheitlich nachgegeben. Im Fokus stünden die Aussagen des US-Notenbankchefs Ben Bernanke sowie die Wahlen in Italien, sagte ein Händler. In dem Euro-Krisenland droht eine politische Blockade, nachdem keines der politischen Lager in beiden Parlamentskammern des Landes eine ausreichende Mehrheit erringen konnte. Derweil verteidigte Bernanke den lockeren Kurs der amerikanischen Geldpolitik abermals. Insgesamt sei der Nutzen des billigen Geldes in Form eines stärkeren Wirtschaftswachstums und einer Erholung des Arbeitsmarkts größer als die Risiken. Zudem zeichnete er ein positives Bild von der Konjunktur.

    Zweijährige Anleihen notierten unverändert bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,250 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 100 16/32 Punkte und rentierten mit 0,769 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen büßten 5/32 Punkte auf 101 1/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 1,884 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 10/32 Punkte auf 100 28/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 3,078 Prozent./mis/he

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen uneinig -- TAG Immobilien begibt Wandelanleihe -- Bayer-Aktie: Jefferies sieht kurzfristig Luft nach oben -- RWE, E.ON, Uniper, innogy, Air Berlin, Salesforce im Fokus

zooplus-Aktie erholt sich nach Hochstufung durch Oddo. Steinhoff bringt Afrika-Tochter Star bis Ende September an die Börse. Drillisch und Aurubis werden in den Stoxx Europe 600 aufgenommen. K+S steigen nach Spekulationen über Interesse von Elliott.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BASFBASF11
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Allianz840400
AlibabaA117ME
Nordex AGA0D655
Siemens AG723610