02.07.2013 21:36
Bewerten
 (0)

US-Anleihen wenig bewegt - Warten auf US-Arbeitsmarktdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben sich am Dienstag nur wenig von der Stelle bewegt. Von Rentenexperten hieß es, alle Blicke richteten sich bereits auf die am Freitag anstehenden US-Arbeitsmarktdaten, die entscheidend für die Geldpolitik der US-Notenbank Fed seien. Derweil war der Auftragseingang der amerikanischen Industrie im Mai etwas stärker gestiegen als erwartet. Zudem wurde der Anstieg im Vormonat nach oben revidiert.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten und rentierten mit 0,35 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 99 31/32 Punkten ebenfalls. Sie rentierten mit 1,38 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 2/32 Punkte auf 93 22/32 Punkte und rentierten mit 2,47 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 7/32 Punkte auf 89 Punkte. Sie rentierten mit 3,47 Prozent./gl/he

Heute im Fokus

DAX schließt knapp über 10.000 Punkten -- Dow schließt tiefrot -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- VW-Aufwärtstrend in USA gestoppt -- Fresenius, RWE im Fokus

BMW erholt sich von Absatzknick in USA. Yahoo-Chefin Mayer bekommt Zwillinge und will durcharbeiten. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

Der deutsche Leitindex kämpft derzeit um die 10.000-Punkte-Marke. Wo sehen Sie den DAX in einem Monat?