27.02.2013 21:15
Bewerten
 (0)

US-Anleihen wenig verändert

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Mittwoch wenig verändert präsentiert. Gute US-Konjunkturdaten haben den Papieren nach anfänglichen Gewinnen den Wind aus den Segeln genommen. Gleichzeitig hätten aber erneute Äußerungen des US-Notenbankchefs Ben Bernanke die Sorgen über ein mögliches Ende der lockeren Geldpolitik der Fed gemindert, sagten Händler.

    Zweijährige Anleihen notierten unverändert bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,250 Prozent. Fünfjährige Anleihen waren ebenfalls unverändert und standen bei 99 27/32 Punkten und rentierten mit 0,782 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen büßten 5/32 Punkte auf 100 28/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 1,902 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 11/32 Punkte auf 100 16/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 3,098 Prozent./mis/she

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Ryanair-Aktie nach Rekordgewinn mit Allzeithoch -- ESM-Chef Regling warnt vor Staatspleite Griechenlands -- Beförderung für Apple-Designer Jonathan Ive

Aktien Athen: Finanzkrise setzt griechische Banken unter Druck. Henkel soll Favorit für Wella-Übernahme sein - Aktie an DAX-Spitze. Ryanair verdient noch besser als gedacht - Angehobene Ziele übertroffen. Insider - US-Kabelnetz-Betreiber Charter vor TWC-Kauf für 55 Mrd. Varoufakis bestätigt Mitschnitte bei Eurogruppen-Treffen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?