30.01.2013 21:08
Bewerten
 (0)

US-Anleihen wenig verändert - Fed-Beschlüsse zeigen kaum Wirkung

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Mittwoch nach den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed nur wenig verändert mit uneinheitlicher Tendenz präsentiert. Die Fed kündigte an, ihre sehr lockere Geldpolitik fortzusetzen, um die schwächelnde amerikanische Wirtschaft anzuschieben. Sie bestätigte ihre im Dezember beschlossenen Maßnahmen: Um das lahmende US-Wachstum anzukurbeln, werden pro Monat Anleihen im Volumen von 85 Milliarden US-Dollar aufgekauft. Der Leitzins liegt weiter in der Spanne von null bis 0,25 Prozent.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,28 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,89 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 96 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,01 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 7/32 Punkte auf 91 13/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,20 Prozent./edh/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?