30.01.2013 21:08
Bewerten
 (0)

US-Anleihen wenig verändert - Fed-Beschlüsse zeigen kaum Wirkung

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Mittwoch nach den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed nur wenig verändert mit uneinheitlicher Tendenz präsentiert. Die Fed kündigte an, ihre sehr lockere Geldpolitik fortzusetzen, um die schwächelnde amerikanische Wirtschaft anzuschieben. Sie bestätigte ihre im Dezember beschlossenen Maßnahmen: Um das lahmende US-Wachstum anzukurbeln, werden pro Monat Anleihen im Volumen von 85 Milliarden US-Dollar aufgekauft. Der Leitzins liegt weiter in der Spanne von null bis 0,25 Prozent.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,28 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,89 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 96 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,01 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 7/32 Punkte auf 91 13/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,20 Prozent./edh/he

 

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow schließt fester -- Tsipras: Vorgezogene Neuwahlen nicht ausgeschlossen -- VW kassiert Verkaufsprognose -- Bayer mit Gewinnwachstum -- Twitter, HeidelbergCement, O2 im Fokus

US-Notenbank Fed hält Leitzins an der Nulllinie. KUKA hebt nach starkem Halbjahr die Prognose an. Alphaform stellt Insolvenzantrag. Panasonic steigert Quartalsgewinn. Nissan profitiert von starker Nachfrage in Nordamerika und Europa. Porsche fährt erneut mehr Gewinn ein als Marke VW. Sky Deutschland senkt Verlust.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?