06.12.2012 14:59
Bewerten
 (0)

US-Anleihen wenig verändert - Notenbanken und US-Politik im Fokus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Mittwoch wenig verändert in den Handel gestartet. Lediglich im ultralangen Laufzeitbereich wurden deutliche Kursgewinne verzeichnet. Die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank und der Bank of England lieferten keine Überraschungen für die Finanzmärkte.

 

    Für Nervosität sorgt hingegen weiterhin der US-Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern. Am Mittwoch hatte die US-Regierung öffentlich ein mögliches Scheitern der Verhandlungen eingeräumt. Dies könnte die amerikanische Wirtschaft in die Rezession stürzen lassen. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe spielten am Donnerstag keine Rolle an den Märkten.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,23 Prozent. Fünfjährige Anleihen erhöhten sich leicht um 1/32 Punkt auf 100 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,59 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 4/32 Punkte auf 100 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,57 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren rückten 13/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte vor. Sie rentierten mit 2,76 Prozent./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Dow leichter -- Kein neues Sparkonzept aus Griechenland -- Schäuble gegen Schuldenschnitt -- ProSieben und Springer sondieren angeblich Fusion -- Airbus, AMD, Samsung im Fokus

Börsengang soll German Startups Group 62 Mio Euro bringen. Fitch: Griechen rutschen von Peripherie zum Ausgang. SGL stellt Stammgeschäft neu auf. Gabriel bringt möglichen Schuldenschnitt für Athen ins Spiel. Cancom-Aktie nach Kaufempfehlung fester. Börse in Athen bleibt bis einschließlich Mittwoch geschlossen.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?