06.12.2012 21:34
Bewerten
 (0)

US-Anleihen wenig verändert - Notenbanken und US-Politik im Fokus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Ähnlich wie schon an den vergangenen drei Handelstagen haben sich die Staatsanleihen der USA auch am Donnerstag nicht groß von der Stelle bewegt. Lediglich im sehr langen Laufzeitbereich waren aussagekräftige Kursgewinne zu verzeichnen. Keine Impulse gingen für die Papiere von den Zinsentscheiden in Europa und den jüngsten Wirtschaftsdaten aus den USA aus. Angespannt warteten die Finanzmärkte derweil weiterhin auf Neuigkeiten aus Washington, wo es bei den Verhandlungen unter Demokraten und Republikanern immer noch keine Aussicht auf ein Ergebnis gibt. Im Blick steht zudem bereits der offizielle Arbeitsmarktbericht am Freitag, sagte ein Experte.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei exakt 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,246 Prozent. Auch die fünfjährigen Anleihen rührten sich mit 100 3/32 Punkten nicht von der Stelle. Ihre Rendite betrug 0,601 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 100 13/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,581 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren rückten dagegen um 9/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte vor. Sie rentierten mit 2,765 Prozent./hbr/tih/he

 

Heute im Fokus

DAX schließt knapp unter 12.000-Punkte-Marke -- Abschreibungen belasten Bayer -- ifo-Index steigt überraschend -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

US-Banken begleiten angeblich Saudi Aramco an die Börse. Jay-Z legt Risikokapitalfonds auf. Wirecard-Aktie bricht nach Bericht rund sechs Prozent ein. Furcht vor dem Euro-Zerfall: Wer sind die größten Wackelkandidaten? Esprit kommt operativ voran. TOM TAILOR will in Markenpflege und Online-Handel investieren.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Allianz840400
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BASFBASF11
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276