07.02.2013 10:45
Bewerten
(0)

Update: Hornbach-Anleihe - 4,000%-4,250%

DRUCKEN
Bücher schließen um 11.00 Uhr MEZ
Die Bücher für die neue Hornbach-Anleihe werden um 11.00 Uhr MEZ geschlossen. Dem Vernehmen nach sind bereits Orders über 800 Mio. Euro eingegangen - bei einem Emissionsvolumen von 250 Mio. Euro. Erwartet wird nun eine Rendite von 4,000%-4,250%.

Die Anleihe hat Laufzeit von 7 Jahren und eine Stückelung von 1.000 Euro. Die Transaktion wird von Commerzbank, HSBC und UniCredit begleitet.
Ende Januar hatte die Hornbach Baumarkt AG die vorzeitige Kündigung der Unternehmensanleihe 09-14 (ISIN XS0205954778) mit einem Kupon von 6,125% bekannt gegeben. Die Rückzahlung erfolgt zu 100,00%.

Eckdaten der Transaktion:
Emittent:   Hornbach Baumarkt AG
Garantiegeber:   Hornbach International GmbH
Emittentenrating:  Ba2 (pos), BB+ (stab)
Bond Rating (erwartet):   Ba2, BB+
Volumen:   250 Mio. Euro
Laufzeit:   7 Jahre
Kupon:   n.bek.
Laufzeit:   15.02.2020 (non call life!!!)
Settlement:   15.02.2013
Listing:   Luxemburg
Stückelung:   1.000 EUR
Bookrunner:   Commerzbank, HSBC und UniCredit

Aktuelle Mid Swap-Sätze können auf folgender Webseite abgerufen werden:
http://www.baadermarkets.de/DE/index.aspx?pageID=330
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------

Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow geht fest aus dem Handel -- Morgan Stanley steigert Gewinn -- Nach Rekordhoch: Droht der Bitcoin-Crash? -- Infineon, Airbus, Netflix, Sartorius im Fokus

Goldman Sachs erzielt überraschend mehr Gewinn. Warum Russlands geplanter Krypto-Rubel gar keine Kryptowährung ist. J&J-Aktie: Johnson & Johnson hebt nach gutem Quartal Prognose an. Merlin Entertainment-Aktie bricht wegen Ausblick ein.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Bitcoin Group SEA1TNV9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BYD Co. Ltd.A0M4W9
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
Apple Inc.865985
GeelyA0CACX
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
Netflix Inc.552484
Allianz840400
Amazon906866
Nordex AGA0D655