-->-->
19.12.2012 11:27
Bewerten
 (0)

VIB Vermögen AG platziert Pflichtwandelanleihe im Volumen von 17 Mio. Euro

VIB Vermögen AG, eine auf Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft, konnte im Rahmen einer Privatplatzierung bei ausgewählten institutionellen Investoren eine Pflichtwandelanleihe mit einem Emissionsvolumen von 17,0 Mio. Euro erfolgreich platzieren. Diese ist mit einem Kupon von 4,5% ausgestattet, in 1.000 Euro gestückelt und hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Das Bezugsrecht für bestehende Aktionäre wurde ausgeschlossen. Die Pflichtwandelanleihe wird am 19. Dezember 2012 in den Handel im Quotationboard der Wertpapierbörse Frankfurt einbezogen (ISIN DE000A1R0S50).

Es bestehen zwei Wandlungsfenster zwischen dem 6. Juli 2013 und dem 18. Dezember 2013 sowie zwischen dem dritten Kalendertag nach Abschluss der Hauptversammlung der Gesellschaft im Jahr 2014 und der Fälligkeit der Anleihe am 18. Dezember 2014. Der Wandlungspreis beträgt 10 Euro. Die Erhöhung des Grundkapitals durch die neuen Aktien wird jeweils im Januar 2014 und 2015 im Handelsregister eingetragen und somit wirksam. Nach erfolgter Wandlung werden insgesamt 1,7 Mio. neue Aktien entstehen, die ab dem 1. Januar des Jahres, in dem die Wandlung stattfindet, dividendenberechtigt sind.

Der Emissionserlös wird wiederum in renditestarke Objekte investiert werden. Ein Teil des Emissionserlöses fließt in den Erwerb zweier Logistikobjekte in Neufahrn (vermietbare Fläche: 16.650 m²) und Großmehring (vermietbare Fläche: 14.600 m²) mit einem Investitionsvolumen von 6,5 Mio. Euro bzw. 7,5 Mio. Euro. Diese Objekte generieren zum Jahresende 2012 erstmals Mieterträge. Zudem entwickelt die VIB Vermögen AG eine MAN-Servicestation in Neuss mit einer vermietbaren Fläche von 5.066 m² und einer Investitionssumme von 9,8 Mio. Euro. Alle Neuinvestitionen mit einer Gesamtsumme von ca. 23,8 Mio. Euro (inklusive aller Nebenkosten) sind bereits vollständig vermietet und erzielen eine attraktive durchschnittliche Mietrendite von 8,7 %. Darüber hinaus entwickelt die Gesellschaft in Neufahrn auf einem Bestandsgrundstück eine Logistikhalle mit einem Investitionsvolumen von 4,5 Mio. Euro und einer jährlichen Zielmiete von 470 TEuro. Die Fertigstellung ist für Ende des ersten Quartals 2013 geplant.

Ludwig Schlosser, Vorstandsvorsitzender der VIB Vermögen AG, freut sich über die erfolgreiche Emission: "Wir konnten die Pflichtwandelanleihe innerhalb kürzester Zeit platzieren. Die hohe Nachfrage der Investoren bestätigt unser erfolgreiches und nachhaltiges Geschäftsmodell." Peter Schropp, verantwortlicher Vorstand für das Immobiliengeschäft, stellt die Bedeutung der Transaktion für die weitere Geschäftsentwicklung heraus: "Mit dem Emissionserlös haben wir nun die Möglichkeit, weiter zu wachsen. So werden die renditestarken Neuinvestitionen in den kommenden Monaten für zusätzlichen Umsatz und Ertrag sorgen."
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->