03.12.2012 09:22
Bewerten
 (2)

Griechischer Schuldenrückkauf hat begonnen

Volumen: 10 Milliarden Euro
Griechenland hat am Montag die Bedingungen für seinen geplanten Schuldenrückkauf veröffentlicht.
Den Haltern verschiedener Staatspapiere mit langen Laufzeiten werden Angebote von 30,2 bis 40,1 Prozent des ursprünglichen Wertes gemacht. Die Offerte endet am Freitagnachmittag (7.12.) Dies teilte die zuständige staatliche Behörde PDMA mit. Ein Erfolg der Aktion ist Voraussetzung für die Freigabe weiterer Milliardenhilfen der internationalen Geldgeber an Athen.

 

    Für den Schuldenrückkauf wird eine Summe von bis zu rund zehn Milliarden Euro angepeilt. Damit würde Griechenland nach Schätzungen von Experten eine Schuldenlast von bis zu 30 Milliarden Euro loswerden. Zuletzt hielten Privatanleger griechische Staatsanleihen im Volumen von etwa 62 Milliarden Euro.

    ATHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: istocks/Aleksandar Nakic, LiliGraphie / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent schwächer -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Verwaltungsrat: Fiat lotete bei mehreren Konzernen Fusion aus. US-Wirtschaft schrumpft im 1. Quartal weniger als befürchtet. Siltronic plant Erstnotiz am 11. Juni. Fresenius auf Rekordhoch. IPO/Douglas kehrt an die Börse zurück. Euro-Zonen-Vertreter - Geld an Athen nur bei rascher Einigung.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?