03.12.2012 09:22

Senden
VOLUMEN: 10 MILLIARDEN EURO

Griechischer Schuldenrückkauf hat begonnen


Griechenland hat am Montag die Bedingungen für seinen geplanten Schuldenrückkauf veröffentlicht.

Den Haltern verschiedener Staatspapiere mit langen Laufzeiten werden Angebote von 30,2 bis 40,1 Prozent des ursprünglichen Wertes gemacht. Die Offerte endet am Freitagnachmittag (7.12.) Dies teilte die zuständige staatliche Behörde PDMA mit. Ein Erfolg der Aktion ist Voraussetzung für die Freigabe weiterer Milliardenhilfen der internationalen Geldgeber an Athen.

 

    Für den Schuldenrückkauf wird eine Summe von bis zu rund zehn Milliarden Euro angepeilt. Damit würde Griechenland nach Schätzungen von Experten eine Schuldenlast von bis zu 30 Milliarden Euro loswerden. Zuletzt hielten Privatanleger griechische Staatsanleihen im Volumen von etwa 62 Milliarden Euro.

    ATHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: istocks/Aleksandar Nakic

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

zeuge jehova schrieb:
04.12.2012 20:15:35

angst ist ein schlechter ratgeber nur gemeinsam sind wir stark, deshalb sollten auch euroanleihen eingeführt

mhb13 schrieb:
03.12.2012 11:57:08

Erst haben sie mir meine kurzlaufende Anleihe in 45 unterschiedliche und damit unverkäufliche langlaufende Stücke getauscht. Die können sie gern für 40% zurück haben, wenn dadurch nur mein Depot wieder übersichtlicher wird! Dass der Rückkauf mit meinem eigenen deutschen Steuergeld erfolgt, ist klar!

lungomolch schrieb:
03.12.2012 10:17:50

Die GR-Regierung kauft den Anleihen-Schrott mit geliehenem, gutem Steuergeld zurück. Dadurch kann die Verschuldungsquote etwas verschönt werden. Was für ein perverses Spiel!

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige