29.11.2012 09:34
Bewerten
 (0)

WDH: Deutsche Anleihen starten mit Verlusten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag mit Verlusten in den Handel gegangen. Insbesondere die gute Börsenstimmung in Asien habe belastet, hieß es von Marktbeobachtern. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,11 Prozent auf 142,79 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um rund einen Basispunkt auf 1,38 Prozent.

 

    Investoren blicken am Donnerstag auf Anleiheauktionen und Konjunkturdaten. Am Primärmarkt versteigert Italien fünf- und zehnjährige Anleihen. Zuletzt hatte sich das Land problemlos und zumeist günstiger refinanzieren können. Fundamental stehen Arbeitsmarktzahlen aus Deutschland und Wachstumsdaten aus den USA im Fokus./bgf/jkr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Neuer Vorschlag aus Athen -- ProSieben und Springer sondieren angeblich Fusion - Aktien ziehen an -- Airbus, AMD, Samsung im Fokus

Gabriel bringt möglichen Schuldenschnitt für Athen ins Spiel. Cancom-Aktie nach Kaufempfehlung 7% fester. Börse in Athen bleibt bis einschließlich Mittwoch geschlossen. Der wahre Grund für Varoufakis’ Rücktritt. Putin spricht mit IWF über Kooperation Russlands.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?