12.12.2012 19:01
Bewerten
 (0)

WDH/US-Notenbank beschließt neue Käufe von Staatsanleihen

    WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Notenbank (Fed) hat ein neues Kaufprogramm für Staatsanleihen beschlossen. Man wolle ab Januar jeden Monat für 45 Milliarden US-Dollar Staatsanleihen kaufen, um die lahmende Konjunktur zu stützen, teilte der geldpolitische Ausschuss (FOMC) am Mittwoch in Washington mit. Mit dem neuen Programm wird ein auslaufendes Anleihentauschprogramm (Operation Twist) abgelöst. Zudem kauft die Fed bereits monatlich hypothekenbesicherte Wertpapiere (Mortage Backed Securites, MBS) im Wert von 40 Milliarden US-Dollar im Monat. Dieses Programm soll fortgeführt werden.

 

    Der US-Leitzins wurde am Mittwoch in der Spanne von null bis 0,25 Prozent belassen. Der Leitzins soll "außergewöhnlich niedrig" bleiben, solange die Arbeitslosenquote über der Marke von 6,5 Prozent liegt und die Inflationsrate auf Sicht von einem bis zwei Jahren unter der Marke von 2,5 Prozent erwartet wird./jsl/she

 

 

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Mini-Plus-- ifo-Index gestiegen -- Commerzbank erwartet Belebung im Kapitalmarktgeschäft -- BVB: Dividende von zehn Cent je Aktie -- Tesla, Samsung im Fokus

Erfolgsbilanz für Hamburger Hafen. Warum die Apple-Aktie ein Basisinvestment bleibt. Nowotny rät EZB zum Abwarten. BT Group spricht mit Telefonica UK über Kauf des Mobilfunkgeschäfts. BHP Billiton drosselt Investitionen weiter.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige