14.12.2012 15:20
Bewerten
 (1)

WGF fordert die Änderung einer Überschrift auf fixed-income.org

Maximilian Pisacane, Head of Communication and Investor Relations bei der WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG, hat gestern die Änderung der Überschrift "WGF - ein Fall von Insolvenzverschleppung?" (http://www.fixed-income.org/index.php?id=19&tx_ttnews%5Btt_news%5D=2407&cHash=f23c60aef2145285136c4e7947ea76eb) auf fixed-income.org gefordert und hierfür eine Frist bis gestern, 19 Uhr, gesetzt.

Obwohl die WGF-Anwälte dafür bekannt sind, massiv gegen kritische Journalisten vorzugehen, haben wir Frist verstreichen lassen. Denn die Fragestellung ist aus unserer Sicht korrekt und bei der Staatsanwaltschaft in Düsseldorf sind mehrere entsprechende Strafanzeigen eingegangen, die derzeit geprüft werden.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Russland und Ukraine einig über Gasversorgung -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Groupon übertrifft Erwartungen -- LinkedIn mit Gewinnanstieg

Japans Zentralbank lockert überraschend Geldpolitik. Sparprogramm bei Lanxess sieht wohl Streichung von bis zu 1.200 Jobs vor. Citigroup verrechnet sich um 600 Millionen. Spanien bittet Google zur Kasse.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige