14.12.2012 15:20
Bewerten
 (1)

WGF fordert die Änderung einer Überschrift auf fixed-income.org

Maximilian Pisacane, Head of Communication and Investor Relations bei der WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG, hat gestern die Änderung der Überschrift "WGF - ein Fall von Insolvenzverschleppung?" (http://www.fixed-income.org/index.php?id=19&tx_ttnews%5Btt_news%5D=2407&cHash=f23c60aef2145285136c4e7947ea76eb) auf fixed-income.org gefordert und hierfür eine Frist bis gestern, 19 Uhr, gesetzt.

Obwohl die WGF-Anwälte dafür bekannt sind, massiv gegen kritische Journalisten vorzugehen, haben wir Frist verstreichen lassen. Denn die Fragestellung ist aus unserer Sicht korrekt und bei der Staatsanwaltschaft in Düsseldorf sind mehrere entsprechende Strafanzeigen eingegangen, die derzeit geprüft werden.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

Asiens Börsen im Minus -- Air Berlin 2014 mit Rekordverlust -- Apple-Chef Tim Cook will Vermögen stiften

HP kommt wohl Verkauf von China-Geschäft näher. Google-Finanzchefin erhält Gehaltspaket über 70 Millionen Dollar. Hawesko-Chef Margaritoff geht früher als geplant. Griechenland und Schweiz diskutieren über Schwarzgeldmillionen. Besserer Schutz für Spareinlagen.
In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Deutschland belegt Spitzenplatz

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.