24.01.2013 11:49
Bewerten
 (0)

WGZ Bank emittiert Anleihe mit einer Laufzeit von 4,5 Jahren - Rendite 1,050%

Die WGZ Bank emittiert eine Anleihe im Volumen von 75 Mio. Euro und einer Laufzeit von 4,5 Jahren. Der Kupon beträgt 1,000%, der Ausgabekurs: 99,785%, die Rendite 1,050%. Das Listing erfolgt an der Börse Düsseldorf.

Eckdaten der Transaktion:
Emittent:  
WGZ Bank AG
Rating:   A1 (durch Moody´s)
Volumen:   75 Mio. Euro
Währung:   EUR
Laufzeit:   28.07.2017
Settlement:   29.01.2013
Kupon:   1,000%
Ausgabekurs:   99,785%
Rendite:   1,050%
Listing:   Düsseldorf
Stückelung:   100.000 Euro
WKN/ISIN:  
WGZ7DR / DE000WGZ7DR0

Aktuelle Mid Swap-Sätze können auf folgender Webseite abgerufen werden:
http://www.baadermarkets.de/DE/index.aspx?pageID=330
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Nato liefert Belege für russische Invasion in der Ukraine -- Audi ruft 70 000 Autos zurück -- Lufthansa: Germanwings-Piloten haben Streik beendet -- Apple im Fokus

Fiat: Chrysler-Fusion geht trotz Kapriolen am Aktienmarkt voran. Delticom-Aktie verliert rund 5 Prozent. Eurozone: Jahresinflationsrate fällt auf den tiefsten Stand seit Oktober 2009. Telefonica erwartet erhebliche Kostenvorteile durch Übernahme in Brasilien. Tesco rechnet mit Gewinnrückgang und will deutlich weniger Dividende zahlen.
Beste Produktmarken

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige