28.01.2013 09:48
Bewerten
 (0)

Griechenland: Zehnjahresrendite sinkt unter 10 Prozent

Weitere Entspannung
Am griechischen Anleihemarkt setzt sich die Entspannung der letzten Monate fort.
Am Montag sank die Rendite für richtungsweisende zehnjährige Anleihen des schwer angeschlagenen Eurolands unter die Marke von zehn Prozent. Im Vormittagshandel fiel die Rendite im freien Handel zeitweise bis auf 9,97 Prozent. Im Frühjahr 2012 hatte die Rendite vor der Umschuldung Athens mit etwa dreißig Prozent dreimal so hoch gelegen.

   Generell sind die Renditen für Staatsanleihen angeschlagener Euroländer wie Spanien, Italien oder Portugal seit vergangenem Sommer stark zurückgegangen. Als Hauptgrund gilt die Zusage der Europäischen Zentralbank (EZB), den Euro unter allen Umständen verteidigen zu wollen. Im Herbst hatte die EZB ihr Anleihekaufprogramm OMT aufgelegt, mit dem sie notfalls unbegrenzt - allerdings unter Auflagen - Schuldtitel angeschlagener Eurostaaten kaufen will.

    Zuletzt hatte am vergangenen Freitag die Nachricht für Aufatmen gesorgt, dass die Banken des Euroraums der Europäischen Zentralbank (EZB) deutlich mehr an Krisenhilfe zurückzahlen werden als erwartet. Dies wurde als Entspannungssignal aus dem europäischen Bankensektor gewertet.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: istocks/Aleksandar Nakic, iStock/PaulCowan

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich im Minus -- Google wehrt Urheberrechtsklage von Oracle zu Android ab -- VW erwägt milliardenschweren Bau einer eigenen Batteriefabrik

Facebook und Microsoft planen Internet-Kabel zwischen Europa und USA. Zwei weitere Spitzekräfte verlassen Kurznachrichtendienst Twitter. Philips streicht mit Börsengang der Lichtsparte 750 Millionen Euro ein. Kreise: Auktion für Bundesliga-TV-Rechte startet Montag.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Volatilität in Schwellenländern

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?