04.02.2013 10:40
Bewerten
 (0)

Wöhrl - Zeichnungsfrist wurde um 9.30 Uhr vorzeitig beendet

Die Zeichnungsfrist für die Mittelstandsanleihe der Modekaufhauskette Wöhrl wurde bereits heute (am ersten Tag der Zeichnungsfrist) um 9.30 Uhr vorzeitig beendet. Zu dieser Zeit war die Emission, dem Vernehmen nach, schon 2,3-fach überzeichnet.

Eine ausführliche Analyse zur Wöhrl-Anleihe kann in der Rubrik "Anleihen-Check" (www.fixed-income.org > "Anleihen-Check") abgerufen werden.

Das 1933 von Rudolf Wöhrl gegründete Unternehmen wurde 1970 von den beiden Söhnen Gerhard und Hans Rudolf Wöhrl übernommen und bis 2002 in zweiter Generation geführt. 2002 erfolgte die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft. 2004 übernahm Gerhard Wöhrl die Aktienmehrheit und hielt danach 70% der Anteile. Seit 2011 gehören Gerhard Wöhrl über verschiedene Gesellschaften 100% der Aktien.

Die Rudolf Wöhrl AG, mit Sitz in Nürnberg, ist ein Betreiber von derzeit 38 Modekaufhäusern in Deutschland mit einem Fokus auf bekannte Modenmarken für die ganze Familie und einem geografischen Schwerpunkt in Bayern. Weitere Modekaufhäuser befinden sich in Baden-Württemberg, Berlin, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Verkaufsfläche der Häuser beträgt zwischen 1.500 qm und 18.500 qm. Alle Objekte sind angemietet, wobei sich etwa die Hälfte der Objekte im Besitz der Tetris Grundbesitz GmbH & Co. KG befindet. Diese gehört zu etwa gleichen Teilen den beiden Familienstämmen Hans-Rudolf Wöhrl und Gerhard Wöhrl.

Wöhrl positioniert sich als Modekette mit einem an die regionalen Bedürfnisse angepassten Sortiment mit fünf Fachabteilungen: Herren- und Damenoberbekleidung, Kinderkonfektion, Sportmode und Young Fashion. Sie bietet eine breite Palette von Bekleidung führender Modemarken in Deutschland, u.a. Hugo Boss, Strellson, Tommy Hilfiger, Gerry Weber, Strenesse, Basler, Brax, Pierre Cardin, Barutti, Eterna, Olymp, Marc o´Polo, s.Oliver, Esprit, Tom Tailor, Adidas, Nike und Schöffel. Sortimentsübergreifend bietet Wöhrl Eigenmarken, vor allem im Bereich Herren- und Damenoberbekleidung. Wöhrl adressiert mit dem Konzept vor allem anspruchsvollere Kunden, die affin gegenüber Markenprodukten sind.

Eckdaten der Wöhrl-Anleihe
Emittent:  Rudolf Wöhrl AG
Emissionsvolumen: bis zu 30 Mio. Euro
Zeichnungsfrist:  04.02.2013 (vorz. Beendet)
Laufzeit:  12.02.2018 (5 Jahre)
Kupon:  6,50%
Stückelung:  1.000 Euro
WKN / ISIN:  A1R0YA / DE000A1R0YA4
Börsennotiz:  Entry Standard für Unternehmensanleihen, Börse Frankfurt
Unternehmensrating:  BB (durch Euler Hermes Rating)

Bookrunner:  Viscardi
Internet:  www.woehrl.de/anleihe

Quelle: www.fixed-income.org



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?