17.01.2013 07:31
Bewerten
 (0)

XAIA überträgt Fonds mit rund 2 Milliarden Euro zu Universal-Investment

Die Investmentgesellschaft Universal-Investment holt den Münchener Asset Manager XAIA Investment auf ihre Luxemburger Administrationsplattform. Zum Jahresbeginn übertragen die Spezialisten für marktneutrale Anlagestrategien von XAIA alle Fonds mit einem Gesamtvolumen von knapp zwei Milliarden Euro zu Universal-Investment. "Wir setzen auf die effiziente Administrationsplattform von Universal-Investment, weil wir uns so voll auf das Management unserer Fonds konzentrieren können", so Dr. Wolfgang Klopfer als Sprecher der Geschäftsführung von XAIA. "Neben der umfangreichen Fondsadministration wird Universal-Investment XAIA auch bei der Vermarktung der Fonds unterstützen. Bislang wurden die Fonds von der Assenagon-Gruppe verwaltet. Das Joint Venture mit Assenagon wurde 2012 aufgelöst, aus der Assenagon Credit Management wurde XAIA Investment.

XAIA nutzt mit seinen Strategien strukturelle Verwerfungen und Ineffizienzen an den Rentenmärkten, um systematisch stabile Renditen zu erzielen. Dabei wird gezielt parallel in Anleihen und die entsprechenden Absicherungsinstrumente investiert. Ziel ist ein stabiler und nachhaltiger Ertrag bei einer geringen Volatilität und einer niedrigen Korrelation zu anderen Anlageklassen. Die Voraussetzungen für die Umsetzung der XAIA-Strategien sieht Kapitalmarktexperte Dr. Jochen Felsenheimer unverändert positiv. Eine anhaltend hohe Liquiditätsversorgung durch die EZB spricht laut Felsenheimer dafür, dass kurzfristig vor allem die Fixed-Income-Märkte stark nachgefragt werden. Sie stellen allerdings keinen nachhaltigen Lösungsansatz der globalen Schuldenkrise dar, weshalb auch in Zukunft mit immensen Marktverwerfungen gerechnet werden muss.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX pendelt um 10.300 Punkte -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre. Helaba-Chef Grüntker: EZB-Geldpolitik zwingt Banken zu mehr Risiko. Milliardenübernahme in amerikanischer Öl- und Gasbranche. Monte Paschi erwägt Umwandlung von Anleihen in Aktien.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?
News von