05.09.2013 13:02
Bewerten
 (0)

Zehnjährige Bundesanleihen rentieren wieder über zwei Prozent

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Zinsauftrieb am deutschen Anleihemarkt setzt sich ungebremst fort. Am Donnerstag rentierten zehnjährige Anleihen des Bundes erstmals seit März 2012 wieder über zwei Prozent. Als Hauptgrund nennen Experten die absehbare geldpolitische Wende in den USA, die die Marktzinsen weltweit nach oben treibt. Darüber hinaus sorgen die sich zusehends aufhellenden Konjunkturaussichten in den großen Industrieländern für Auftrieb.     Im längeren Vergleich rentieren Bundeswertpapiere jedoch immer noch niedrig. Vor der Finanz- und Schuldenkrise, die Investoren seit Ende 2008 scharenweise in sichere Anlagen wie deutsche Schuldtitel trieb, lag die Zehnjahresrendite in Deutschland bei rund 4,5 Prozent. Ihren Tiefpunkt hatten zehnjährige Bundesanleihen während der Schuldenkrise bei knapp 1,2 Prozent erreicht./bgf/jkr
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt in Grün -- Staatsanwaltschaft: Germanwings-Co-Pilot verheimlichte Erkrankung -- US-Börsen leicht im Plus -- Apple, Air Berlin im Fokus

Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme. Eurokurs steigt über 1,09 US-Dollar. S&P bestätigt Österreich-Rating. Griechische Regierungskreise: Können Schulden bald nicht mehr zahlen. Dürr-Aktionäre erhalten mehr Dividende. Griechische Reformliste fertig - Sitzung am Abend in Brüssel. Dow Chemical spaltet Großteil seines Chlor-Alkali-Geschäfts ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.