27.03.2013 11:43
Bewerten
(0)

Anleger halten sich bei italienischer Anleiheauktion zurück

Zielbetrag verfehlt: Anleger halten sich bei italienischer Anleiheauktion zurück | Nachricht | finanzen.net
Zielbetrag verfehlt
DRUCKEN
Der drohende politische Stillstand in Italien lässt die Anleger offensichtlich zögern, Staatsanleihen des Krisenlandes zu kaufen.
Am Mittwoch gelang es Rom nicht, mit zwei Anleiheauktionen den anvisierten Höchstbetrag einzusammeln. Wie die nationale Notenbank mitteilte, wurden Staatsanleihen im Wert von insgesamt 6,91 Milliarden Euro verkauft. Angestrebt wurden bis zu sieben Milliarden Euro. Die zu zahlenden Zinsen entwickelten sich uneinheitlich.

    Ein neuer Schuldtitel mit fünfjähriger Laufzeit rentierte mit durchschnittlich 3,65 Prozent. Das waren moderate 0,06 Prozentpunkte mehr als bei einer ähnlichen Auktion Ende Februar. Bei einer Aufstockung eines zehnjährigen Papiers sank die Rendite binnen Monatsfrist hingegen um 0,17 Punkte auf 4,66 Prozent.

    Am italienischen Sekundärmarkt, wo bereits ausgegebene Staatsanleihen gehandelt werden, trübte sich die Stimmung zur Wochenmitte ein. Die Risikoaufschläge zu deutschen Anleihen legten zu. Händler nannten zum einen Gerüchte über eine bevorstehende Abstufung Italiens durch eine große Ratingagentur. Zum anderen wurde auf die zähen Bemühungen einer Regierungsbildung verwiesen. Die Parlamentswahlen Ende Februar hatten im Senat eine politische Pattsituation ergeben./bgf/jsl

ROM (dpa-AFX)
Bildquellen: Claudio Divizia / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow legt zu -- Bitcoin-Aktien, die man beobachten sollte -- US-Regierung blockt Mega-Deal AT&T-Time Warner -- Vapiano mit Wachstum -- VW, HelloFresh, Uniper im Fokus

BVB-Aktie vor der Tottenham-Partie gefragt. Deutsche Bank gilt weiter als systemrelevant für die Finanzstabilität - Größte Gefahr: JPMorgan. easyJet sieht dank Aus von Air Berlin und Monarch steigende Ticketpreise. Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AIXTRON SEA0WMPJ
BP plc (British Petrol)850517
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Apple Inc.865985
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Infineon AG623100
Volkswagen (VW) St.766400
TeslaA1CX3T