25.03.2013 11:25
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Ziggo emittiert 7-jährige Anleihe im Volumen von 750 Mio. Euro

Kupon: 3,625%, Emissionspreis: 99,80%

Der niederländische Internet- und Telefonieanbieter Ziggo hat eine Anleihe mit einer Laufzeit von 7 Jahren und einem Volumen von 750 Mio. Euro emittiert. Der Kupon beträgt 3,625%, der Emissionspreis 99,80%, die Rendite 3,658%. Die Transaktion wurde von Goldman Sachs und J.P. Morgan begleitet. René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Telekom AG, wechselt im Januar 2014 zu Ziggo.

Eckdaten der Transaktion:
Emittent:  
Ziggo N.V.
Rating:  
Baa3, BBB-
Volumen:  
750 Mio. Euro
Laufzeit:  
7 Jahre
Kupon:   3,625%
Emissionspreis:   99,80%
Rendite:   3,658%
Stückelung:   1.000 Euro, Mindestorder 100.000 Euro
Listing:  
Luxemburg
Angew. Recht:  
Deutsches Recht
Active Bookrunners:   Goldman Sachs, J.P. Morgan

Aktuelle Mid Swap-Sätze können auf folgender Webseite abgerufen werden: bis
http://www.baadermarkets.de/DE/index.aspx?pageID=330
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Themen in diesem Artikel




Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?

Anzeige