07.06.2013 09:04

Senden

alstria office REIT-AG begibt Wandelschuldverschreibung, Kupon zwischen 2,50 und 3,00%


Anfängliche Wandlungsprämie: 12,5%-17,5%

Die alstria office REIT-AG emittiert eine Wandelschuldverschreibung im Volumen von rund 80 Mio. Euro, die im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens platziert werden.

Diese sind wandelbar in bis zu 7,89 Mio. auf den Inhaber lautenden Stückaktien der alstria, entsprechend rund 9,99% des gegenwärtigen Grundkapitals (vorbehaltlich möglicher Anpassungen des Wandlungsverhältnisses entsprechend der Bedingungen der Schuldverschreibung).

Die Schuldverschreibung hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Die Schuldverschreibung wird zu 100% ihres Nennwertes begeben und zurückgezahlt. Die Verzinsung wird zwischen 2,5% und 3,0% p.a. liegen und vierteljährlich nachschüssig zahlbar sein. Der anfängliche Wandlungspreis wird mit einer Wandlungsprämie zwischen 12,5% und 17,5% zum Referenzpreis festgesetzt, welcher sich aus dem volumengewichteten XETRA-Durchschnittskurs der Aktien im Zeitraum zwischen Marktöffnung und Börsenschluss am 7. Juni 2013 errechnet. Die Preisfestsetzung der Schuldverschreibung wird voraussichtlich am heutigen Tage stattfinden, die Lieferung gegen Zahlung (Settlement) erfolgt am oder um den 14. Juni 2013.

Im Falle der Ausübung des Wandlungsrechts können die Inhaber der Schuldverschreibung Teilbeträge in bar und/oder in existierenden oder neuen Aktien erhalten. alstria ist in jedem Fall berechtigt, den Gesamtbetrag in Form von neuen und/oder existierenden Aktien zur Verfügung zu stellen.

Das Unternehmen strebt eine Zulassung der Schuldverschreibung zum Handel im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse an. Diese Zulassung zum Handel ist jedoch keine Voraussetzung für den Abschluss der Transaktion.

alstria beabsichtigt, den Erlös aus der Begebung der Schuldverschreibung für die Refinanzierung und den sonstigen Finanzierungbedarf des Unternehmens zu verwenden. Die Emission der Schuldverschreibung wird das derzeitige Fälligkeitsprofil der Verbindlichkeiten weiter verbessern und zur traditionell vorsichtigen Bilanzpolitik des Unternehmens beitragen (Nettoverschuldungsgrad per 31. März 2013 von 46,8%).

alstria verpflichtet sich grundsätzlich zu einer Lock-up-Frist von 90 Tagen. Die Wandelschuldverschreibung wird bei institutionellen Investoren platziert und hat eine Stückelung von 100.000 Euro. Die Transaktion wird von BofA Merrill Lynch und J.P. Morgan als Joint Bookrunner und der UniCredit Bank AG als Co-Bookrunner durchgeführt.
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige