14.09.2017 12:44
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen steigen leicht

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag anfängliche Kursverluste bis zum Mittag in leichte Gewinne ummünzen können. Am Markt war die Rede von einer Gegenbewegung auf die schwache Tendenz an den Vortagen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg zuletzt um 0,07 Prozent auf 161,86 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten etwas niedriger mit 0,39 Prozent.

Entscheidende Konjunkturdaten wurden im Vormittagshandel nicht veröffentlicht. Inflationsdaten aus Frankreich und Italien bestätigten den bereits aus vorläufigen Daten bekannten leicht höheren Preisauftrieb. Im längeren Vergleich steigen die Verbraucherpreise aber weiterhin deutlich schwächer als in früheren Aufschwungphasen.

Im Mittagshandel rückt die Britische Notenbank in den Fokus. Sie gibt ihre Zinsentscheidung bekannt. Obwohl die Inflation deutlich über dem Preisziel der Bank of England liegt, erwarten Fachleute keine Zinsanhebung. Grund ist die schwächere Wirtschaftsentwicklung und die Ungewissheit über den Fortgang der Brexit-Verhandlungen mit der EU. Es könnte jedoch sein, dass die höhere Inflation einige Zentralbanker dazu veranlasst, Zinsanhebungen zu fordern. Eine Mehrheit im geldpolitischen Ausschuss MPC zeichnete sich bis zuletzt aber nicht ab.

Im Nachmittagshandel rückt dann die Verbraucherpreisentwicklung in den USA in den Mittelpunkt. Nachdem die Preise auf Herstellerebene nach Daten vom Mittwoch im August spürbar angezogen haben, werden die neuen Inflationszahlen mit Spannung erwartet. Sie haben großes Gewicht für die Geldpolitik der amerikanischen Notenbank Fed. Zurzeit wird die von der Fed signalisierte dritte Zinsanhebung in diesem Jahr an den Märkten für unwahrscheinlich gehalten. Eine anziehende Inflation könnte dies ändern./bgf/jsl/tos

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!

Heute im Fokus

DAX leichter -- thyssenkrupp übertrifft Erwartungen -- Investorenlegende Jim Rogers: "Bitcoin riecht nach Investment-Blase" -- MorphoSys, Software AG im Fokus

CTS darf Konzertveranstalter Four Artists nicht übernehmen. Rheinmetall-Aktie sehr fest an MDAX-Spitze. Bundesbank-Vorstand: Bitcoin ist kein Geld. Broadcom spricht angeblich mit QUALCOMM-Aktionären. Ströer verkauft Onlineapotheke Vitalsana an DocMorris-Mutter Zur Rose.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
GeelyA0CACX
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T