22.09.2017 12:57
Bewerten
(0)

Deutsche Anleihen: Wenig Bewegung vor May-Rede

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Freitag bis zum Mittag nur wenig von der Stelle bewegt. Robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone sorgten nur zwischenzeitlich für Belastung. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag zuletzt bei 161,05 Punkten und damit kaum verändert zum Vortag. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten ebenfalls wenig verändert mit 0,45 Prozent.

Konjunkturindikatoren aus der Eurozone deuteten am Vormittag auf ein anhaltend robustes Wachstum hin. Der Markit-Einkaufsmanagerindex für September stieg deutlich an. Mit 56,7 Punkten liegt die Unternehmensumfrage nur knapp unter ihrem im April markierten mehrjährigen Höchststand. "Die Daten signalisieren für das dritte Quartal ein Wirtschaftswachstum von 0,7 Prozent zum Vorquartal", sagte Chris Williamson, Chefvolkswirt von IHS Markit. Die beschleunigte Dynamik spreche zudem für ein lebhaftes Jahresende.

Im weiteren Verlauf dürften mehrere Reden für Aufmerksamkeit sorgen. In Florenz wendet sich Großbritanniens Regierungschefin Theresa May an die Öffentlichkeit, um sich zum Fortgang des Brexit zu äußern. In den USA melden sich mehrere Notenbanker zu Wort. Dort dürfte das Augenmerk auf der kurzfristigen Geldpolitik liegen, ob also vor dem Jahresende, wie von der Zentralbank signalisiert, noch eine Zinsanhebung zu erwarten ist./bgf/jkr/jha/

Heute im Fokus

DAX richtungslos -- Asiens Börsen uneinig -- SAP hebt Ausblick an -- American Express mit Gewinnsprung -- eBay-Aktie nachbörslich schwach: Bilanz enttäuscht -- Chinas Wirtschaft wächst robust

KION-Aktie tiefrot: Prognosesenkung wegen schwacher Nachfrage bei Großprojekten. Whiskey-Absatz beschert Pernod Ricard guten Start ins Jahr. Indianerstamm verklagt Amazon und Microsoft wegen Supercomputer-Patent. KION-Aktie: Prognosesenkung wegen schwacher Nachfrage bei Großprojekten. Nestlé kommt wieder in Schwung.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Millennial Lithium CorpA2AMUE
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
GeelyA0CACX
Infineon AG623100
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Amazon906866
BASFBASF11