20.07.2013 11:37
Bewerten
(0)

getgoods.de AG: Interview mit Vorstand Markus Rockstädt-Mies zur Entwicklung des Anleihekurses

Die Mittelstandsanleihe der getgoods.de AG (WKN A1PGVS) ist in der letzten Woche deutlich unter Druck geraten. Nachdem die Gesellschaft eine Erklärung hierzu veröffentlicht hat, setzte eine Gegenbewegung ein. Im Gespräch mit dem BOND MAGAZINE nimmt getgoods.de-Vorstand Markus Rockstädt-Mies zur Entwicklung der Anleihe Stellung.BOND MAGAZINE: Ihr Anleihekurs ist in der vergangenen Woche deutlich unter Druck geraten. Sie hatten hierzu auch eine Erklärung veröffentlicht. Wie läuft Ihr operative...

Die Mittelstandsanleihe der getgoods.de AG (WKN A1PGVS) ist in der letzten Woche deutlich unter Druck geraten. Nachdem die Gesellschaft eine Erklärung hierzu veröffentlicht hat, setzte eine Gegenbewegung ein. Im Gespräch mit dem BOND MAGAZINE nimmt getgoods.de-Vorstand Markus Rockstädt-Mies zur Entwicklung der Anleihe Stellung.

BOND MAGAZINE: Ihr Anleihekurs ist in der vergangenen Woche deutlich unter Druck geraten. Sie hatten hierzu auch eine Erklärung veröffentlicht. Wie läuft Ihr operatives Geschäft?

Rockstädt-Mies: Für die extrem Kursentwicklung unserer Anleihe gibt es keinen operativen Grund. Mit der operativen Entwicklung sind wir sehr zufrieden. Mittlerweile sind wir die Nummer zwei im Online-Handel in Deutschland. Im ersten Halbjahr haben wir einen Umsatz von rund 220 Mio. Euro erzielt. Wenn Sie das nur mit zwei multiplizieren, dann kommen Sie auf rund 440 Mio. Euro. Dabei ist im Onlinehandel aufgrund des Weihnachtsgeschäfts das vierte Quartal das stärkste, wir erzielen rund 37% des Umsatzes im vierten Quartal. Möglicherweise haben einzelne Investoren unserer Anleihe verkauft, weil sie anderweitig unter Druck geraten sind, vielleicht durch die Kursentwicklung bei Praktiker. Eine andere Erklärung habe ich nicht.

BOND MAGAZINE: Und um welchen Betrag haben Sie Ihre Anleihe aufgestockt?

Rockstädt
-Mies: Die Anleihe hatte ursprünglich ein Volumen von 30 Mio. Euro. Wir haben diese jetzt um rund 10 Mio. Euro aufgestockt.

BOND MAGAZINE:
In Ihrer Erklärung haben Sie veröffentlicht, dass der Durchschnittskurs bei der Aufstockung 98% betrug. Es gibt jedoch Gerüchte über eine Platzierung zu deutlich niedrigeren Kursen.

Rockstädt
-Mies: Nein, das ist definitiv nicht richtig. Der Durchschnittskurs betrug bei der Aufstockung 98%. Meines Wissens wurde die Anleihe an keinen Investor unter 97,50% platziert.

BOND MAGAZINE:
Wann geben Sie die Halbjahreszahlen bekannt?

Rockstädt
-Mies: Die testierten Halbjahreszahlen werden wir am 30.08. bekanntgeben.

Das Interview führte Christian Schiffmacher, www.fixed-income.org




Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Konjunktur/Wirtschaft
10:00 Uhr
Es muss nicht immer die Aktie sein
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
Air Berlin plcAB1000
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663
TeslaA1CX3T
Amazon906866
CommerzbankCBK100