07.12.2012 09:55
Bewerten
 (0)

getgoods.de AG führt Kapitalerhöhung durch

Der Vorstand des Online-Handelshausesgetgoods.de AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates die Durchführung einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlage unter vollständiger Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals (Genehmigtes Kapital 2012) beschlossen. Der zugehörige Wertpapierprospekt wurde von der Bundesanstalt fürFinanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligt.Dabei wird das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 14 Mio. Euro um bis zu 7 Mio. Euro auf bis zu 21 Mio. Euro erhöht. Den Aktionären wird das gesetzliche Bezugsrecht in Form des mittelbaren Bezugsrechts gewährt. Ein Bezugsrechthandel wird nicht organisiert. Die zufließenden Mittel aus der Barkapitalerhöhung in Höhe von knapp 20,0 Mio. Euro werden zu ca. 75 % für dieFinanzierung des organischen Wachstums und zu ca. 25 % für Akquisitionen bzw. die Rückführung von Verbindlichkeiten verwendet.

Während der Bezugsfrist vom 7. Dezember 2012 bis 21. Dezember 2012, 24:00 Uhr, werden den Aktionären bis zu 7.000.000 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von EUR 1,00 je Aktie angeboten. Zur Zeichnung der neuen Aktien wurde die Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA, Frankfurt am Main, zugelassen mit der Verpflichtung, sie den Aktionären der Gesellschaft zu dem vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats festgelegten Bezugspreis von EUR 2,90 je neuer Aktie im Verhältnis 2 : 1 zum Bezug anzubieten. Die neuen Aktien sind vom 01. Januar 2012 an gewinnberechtigt. Ein Bezugsrechtshandel wird weder von der Gesellschaft noch von der Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA veranlasst. Die von den Bezugsberechtigten nicht bezogenen Aktien werden nach Ablauf der Bezugsfrist interessierten Investoren zum Bezugspreis zur Zeichnung angeboten.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?