27.06.2012 20:01
Bewerten
 (0)

hkw personalkonzepte erhält erneut BBB Rating (Investment Grade)

Die Creditreform Rating AG hat die hkw personalkonzepte GmbH (WKN: A1K0QR / ISIN: DE000A1K0QR1) erneut mit einem Investmentgrade Rating ausgezeichnet. Die in München ansässige hkw personalkonzepte GmbH wurde weiterhin als BBB notiertes Unternehmen bestätigt. Das Rating fiel auf Grund des kontinuierlichen und soliden Wachstums überaus positiv aus.

Das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2011 liegt ebenfalls vor. Der für 2012 geplante Umsatz der hkw company von EUR 40 Mio. wird absehbar deutlich überschritten.

Die erneute Bestätigung unserer starken Bonität zeigt, dass wir mit unserem Konzept auf dem richtigen Weg sind', erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter, Dieter Kick. Die hkw personalkonzepte GmbH ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Den erfolgreichen Wachstumskurs wird die hkw personalkonzepte GmbH im Verbund mit der hkw company (www.hkw-company.com) auch in Zukunft fortsetzen.

Durch branchenergänzende Zukäufe wird die Marktpräsenz und die Angebotspalette an Dienstleistungen langfristig gesichert. Diese Zukäufe von spezialisierten Nischen-Firmen, mit hoch qualifizierten Fachkräften, schaffen bereichsübergreifende Synergien. Laufende Mitarbeiterschulungen und grenzüberschreitende Expansion sowie Diversifikation, senken  langfristig die Kosten und führen zu neuen Aufträgen. So sichert die hkw personalkonzepte das Anlagevermögen ihrer Anleger.

--------------------------------------------------------
Veranstaltungshinweis:
Unternehmer-Workshop "Unternehmensanleihen - Finanzierungsalternative für den Mittelstand"
am 19.09. in Frankfurt
www.bond-conference.com
--------------------------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow startet nahezu unverändert -- US-Wirtschaft besser als gedacht -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

BMW ruft 120 000 Autos wegen Takata-Airbags zurück. Nach G7: Russland will Sanktionen gegen Westen bis 2017 verlängern. Razzia bei McDonald's in Frankreich. KUKA-Vorstand sieht Chancen im Übernahmeangebot aus China. Vestas stellt höhere Prognose in Aussicht. Gemeinsamkeiten bei Cyber-Bankraub in Bangladesch und Sony-Angriff.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?