27.06.2012 20:01
Bewerten
 (0)

hkw personalkonzepte erhält erneut BBB Rating (Investment Grade)

Die Creditreform Rating AG hat die hkw personalkonzepte GmbH (WKN: A1K0QR / ISIN: DE000A1K0QR1) erneut mit einem Investmentgrade Rating ausgezeichnet. Die in München ansässige hkw personalkonzepte GmbH wurde weiterhin als BBB notiertes Unternehmen bestätigt. Das Rating fiel auf Grund des kontinuierlichen und soliden Wachstums überaus positiv aus.

Das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2011 liegt ebenfalls vor. Der für 2012 geplante Umsatz der hkw company von EUR 40 Mio. wird absehbar deutlich überschritten.

Die erneute Bestätigung unserer starken Bonität zeigt, dass wir mit unserem Konzept auf dem richtigen Weg sind', erklärt der Geschäftsführende Gesellschafter, Dieter Kick. Die hkw personalkonzepte GmbH ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Den erfolgreichen Wachstumskurs wird die hkw personalkonzepte GmbH im Verbund mit der hkw company (www.hkw-company.com) auch in Zukunft fortsetzen.

Durch branchenergänzende Zukäufe wird die Marktpräsenz und die Angebotspalette an Dienstleistungen langfristig gesichert. Diese Zukäufe von spezialisierten Nischen-Firmen, mit hoch qualifizierten Fachkräften, schaffen bereichsübergreifende Synergien. Laufende Mitarbeiterschulungen und grenzüberschreitende Expansion sowie Diversifikation, senken  langfristig die Kosten und führen zu neuen Aufträgen. So sichert die hkw personalkonzepte das Anlagevermögen ihrer Anleger.

--------------------------------------------------------
Veranstaltungshinweis:
Unternehmer-Workshop "Unternehmensanleihen - Finanzierungsalternative für den Mittelstand"
am 19.09. in Frankfurt
www.bond-conference.com
--------------------------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?