19.10.2017 10:08
Bewerten
(0)

Nachhaltiges Investieren - mehr Dynamik bitte

DRUCKEN
Eine Studie von NNIP und ECCE hat gezeigt, dass der Fokus auf Unternehmen mit positiver ESG-Dynamik der beste Weg ist, Nachhaltigkeit und gute Investment-Performance in Einklang zu bringen.
• Institutionelle Investoren sind verpflichtet, die Interessen ihrer Kunden auf lange Sicht zu wahren. Die von den Vereinten Nationen unterstützen Principles for Responsible Investment weisen darauf hin, dass dabei auch ESG-Faktoren relevant sind.
• ESG steht für Environmental, Social, Governance, umfasst also Faktoren, die Umwelt, Gesellschaft und gute Unternehmensführung betreffen.

Eine von NN Investment Partners und dem European Centre for Corporate Engagement (ECCE) durchgeführte Studie hat gezeigt, dass der beste Weg, Nachhaltigkeit und gute Investment-Performance in Einklang zu bringen, weniger durch den Blick auf die absoluten ESG-Werte von Unternehmen erreicht wird, sondern vielmehr durch den Fokus darauf, welche Unternehmen eine positive Entwicklung ihrer ESG-Werte erzielen. Tatsächlich beeinträchtigt eine Investition in Unternehmen mit den absolut höchsten ESG-Werten die Investment-Performance sogar. Das könnte daran liegen, dass ihre gute ESG-Bilanz schon eingepreist ist.

Der Studie zufolge macht es hingegen mehr Sinn, sich auf Unternehmen mit positiver ESG-Dynamik zu konzentrieren, also Unternehmen, deren ESG-Werte nur durchschnittlich sind, sich aber verbessern. Wir müssen das Gesamtbild im Auge behalten und alle Risiken und Chancen berücksichtigen. Das erreicht man nicht, indem man Unternehmen aufgrund ihrer absolut betrachtet noch nicht so guten ESG-Werte außer Acht lässt. Es geht vielmehr darum, sich über die künftigen Absichten und Motivationen der Unternehmen klar zu werden.

Für Asset Manager sind in diesem Prozess Gespräche mit den Unternehmen und auch das Abstimmungsverhalten bei Hauptversammlungen zwei wichtige Instrumente. Dies kann generell durch Maßnahmen wie Positiv-Screening und Best-in-Class-Auswahl sowie durch dezidiert nachhaltige Produkte und Strategien abgerundet werden. So nimmt die Zahl der ESG-bezogenen Strategien, wie etwa Green Bonds und Impact Investing, rapide zu.

In jedem Fall müssen wir unterschiedliche Ansätze miteinander kombinieren, um vollständige ESG-Integration zu erreichen. Wir stehen gegenüber unseren Kunden - also den Endbegünstigten der Anlage - in der Verantwortung. Das heißt auch Transparenz sowie Förderung verantwortungsbewussten unternehmerischen Handelns. Nur so können wir die ESG-Werte von Unternehmen in der Breite verbessern und Mehrwert schaffen.

Faryda Lindeman, Senior Corporate Governance Specialist bei NN Investment Partners.

Rechtliche Hinweise:

Diese Publikation dient allein Informationszwecken. Sie stellt keine Anlage-, Steuer- oder Rechtsberatung dar. Insbesondere handelt es sich hierbei weder um ein Angebot oder einen Prospekt noch eine Aufforderung zum Erwerb oder Verkauf von Wertpapieren, zur Abgabe eines Angebots oder zur Teilnahme an einer bestimmten Handelsstrategie. Dieses Dokument ist nur für professionelle Anleger im Sinne der MiFID-Richtlinie bestimmt. Obwohl die hierin enthaltenen Informationen mit großer Sorgfalt zusammengestellt wurden, übernehmen wir keine - weder ausdrückliche noch stillschweigende - Gewähr für deren Richtigkeit oder Vollständigkeit. Wir behalten uns das Recht vor, die hierin enthaltenen Informationen jederzeit und unangekündigt zu ändern oder zu aktualisieren. Eine direkte oder indirekte Haftung der NN Investment Partners B.V., NN Investment Partners Holdings N.V. oder anderer zur NN-Gruppe gehörender Gesellschaften sowie deren Organe und Mitarbeiter für die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und/oder Empfehlungen ist ausgeschlossen. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind nicht als Anlageberatung oder -leistungen zu verstehen. Falls Sie Anlageleistungen wünschen, setzen Sie sich bitte mit unserer Geschäftsstelle in Verbindung. Sie nutzen die hierin enthaltenen Informationen auf eigene Gefahr. Investitionen sind mit Risiken verbunden. Bitte beachten Sie, dass der Wert der Anlage steigen oder sinken kann und die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Gewähr für die zukünftige Wertentwicklung bietet. Diese Publikation und die darin enthaltenen Informationen dürfen ohne unsere schriftliche Genehmigung weder kopiert, vervielfältigt, verbreitet noch Dritten in sonstiger Weise zugänglich gemacht werden. Diese Publikation ist kein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren und richtet sich nicht an Personen in Ländern, in denen die Verbreitung solcher Materialien rechtlich verboten ist. Für alle Ansprüche im Zusammenhang mit diesem Haftungsausschluss ist niederländisches Recht maßgeblich.

Deutschland: NN Investment Partners B.V. German Branch, Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt am Main, www.nnip.com. Kontakt: christian.kronberger@nnip.com, Tel. + 49 69 50 95 49-15

Schweiz: NN Investment Partners (Switzerland) Ltd., Schneckenmannstrasse 25, 8044 Zürich, Switzerland, www.nnip.com, Kontakt: switzerland@nnip.com, Tel. +41 58 252 55 50

Österreich: NN Investment Partners - Vienna Branch, Ungargasse 64-66/3/305, A-1030 Wien, Kontakt: info@nnip.com, Tel. +39 02 89 629 22 22

Über NN Investment Partners

NN Investment Partners (NNIP) ist der Asset Manager der NN Group N.V., einer an der Börse (Euronext Amsterdam) gehandelten Aktiengesellschaft. NNIP hat seinen Hauptsitz in Den Haag, in den Niederlanden und verwaltet insgesamt weltweit ca. 245 Mrd. Euro* (280 Mrd. US-Dollar.*) Assets under Management für institutionelle Kunden und Privatanleger. NNIP beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter und ist in 15 Ländern in Europa, USA, Lateinamerika, Asien und dem Nahen Osten vertreten. NNIP ist Teil der NN Group N.V., einer an der Börse gehandelten Aktiengesellschaft.

*Stand: Q2 2017, 30. Juni 2017, 51 Mrd. Euro AuM entfallen auf Delta Lloyd Asset Management

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: vectorfusionart/Shutterstock.com

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!

Heute im Fokus

DAX schließt rot -- Dow geht schwächer aus dem Handel - Deutsche Bank warnt vor Bitcoin -- Tesla bringt pro Stunde eine halbe Million Dollar durch -- Salesforce enttäuscht -- Uniper, BASF im Fokus

Fed-Protokoll: Nächste Zinserhöhung scheint sicher, aber Inflationssorgen bleiben. ProSieben-Aktie dürfte vorerst im DAX bleiben - GERRY WEBER im SDAX akut gefährdet. Deutsche Bank sieht US-Aktien auch 2018 auf Wachstumskurs. Disneys Streamingdienst soll viel preisgünstiger werden als Netflix. Android-Geräte betroffen: Bot räumt deutsche Konten leer.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AIXTRON SEA0WMPJ
BP plc (British Petrol)850517
GeelyA0CACX
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T