-->-->
17.06.2013 12:13
Bewerten
 (0)

posterXXL startet heute das neue Geschäftsfeld Business-Print für Geschäftskunden

Der Münchner Fotodienstleister posterXXL AG erweitert sein Leistungsangebot um ein neues Geschäftsfeld, das heute an den Start geht: "Business-Print" bietet Geschäftskunden die Möglichkeit, sämtliche Printprodukte aus den Bereichen Werbetechnik/Messe, Geschäftsausstattung, Schilder, Werbeartikel und Wanddekoration aus einer Hand zu bestellen. Die Produktpalette reicht von der Visitenkarte bis zur 5-Meter Fahne, von Stempel bis Firmenschild, von Flyer bis Rollup-Displays.

"Mit dem Launch unseres neuen Geschäftsfeldes für Business-Kunden sind wir unserem strategischen Ziel ein 'One-Stop-Shop? zu werden, einen Schritt näher gekommen", so Christian Schnagl, Gründer und Vorstand des Unternehmens. "Für die Entwicklung dieses Angebots waren außer Arbeitszeit und Workflow erfreulicherweise keine Investitionen erforderlich. Und wir erwarten, dass das Geschäft mit Business-Kunden die starke Saisonalität unseres Stammgeschäfts entlasten und zu einem konstanteren Umsatz und Ergebnis im Jahresverlauf beitragen wird."

"Business-Print" richtet sich vor allem an Unternehmen, Werbetreibende, Selbstständige, Wiederverkäufer, Agenturen und Messebauer. Dabei setzt posterXXL auf dem vorhandenen Kundenstamm auf. "Mit diesem Angebot werden wir nicht nur unsere Maschinen auch unterjährig optimaler auslasten, sondern zusätzlich auch unsere Kundenbindung langfristig verbessern", erwartet Schnagl.

Da alle Produkte selbst hergestellt werden, kann posterXXL einen Service mit schnellen Produktions- und Lieferzeiten gewährleisten. Daneben schaffen eine große Produktauswahl, die einfache Bestellung, das faire Preis-Leistungs-Verhältnis sowie attraktive Mengen-Rabatte und der neue "Express-Shop" optimale Wettbewerbsbedingungen für das "Business-Print"-Angebot.

Umsatzauswirkungen für 2013 aus dem neuen Geschäftsbereich sind in der Planung des Unternehmens nicht enthalten. Spürbare Umsatzzuwächse werden aber ab dem Jahr 2014 erwartet.

Das "Business-Print"-Produktportfolio wird kontinuierlich erweitert und ergänzt. In Umsetzung sind bereits der Druck von Unternehmensberichten, Büchern und Kalendern.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->