27.09.2012 08:09
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro erholt sich wieder

Abwärtstrend unterbrochen
Der Kurs des Euro hat am Donnerstag nach der Talfahrt der vergangenen Handelstage zu einer leichten Erholung angesetzt.
Zuletzt hatte die Sorge vor einem Aufflammen der Euro-Schuldenkrise die Gemeinschaftswährung unter Verkaufsdruck gesetzt. Am Morgen stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2890 US-Dollar, nachdem sie am Vortag zeitweise auf ein Zwei-Wochen-Tief bei 1,2828 Dollar abrutschte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,2845 (Dienstag: 1,2932) Dollar festgesetzt.

 Nach wie vor verfolgen die Investoren an den Devisenmärkten gebannt Meldungen über Proteste gegen die harte Sparpolitik der Regierungen in Griechenland und Spanien. Der Grad der Beunruhigung der Finanzmärkte zeigte sich zuletzt vor allem an einem starken Anstieg der Risikoaufschläge für spanische Staatsanleihen. Im weiteren Handelsverlauf dürften aber auch zahlreiche Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA das Interesse der Investoren auf sich ziehen. Mit Blick auf die Wirtschaftsdaten hätten sich die Anleger am Devisenmarkt zunächst etwas zurückgehalten, hieß es von Händlern.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/SusanneB, Alessio Ponti / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1256-0,0060
-0,53
Japanischer Yen127,45000,0750
0,06
Britische Pfund0,7759-0,0054
-0,69
Schweizer Franken1,0999-0,0006
-0,05
Russischer Rubel88,2238-2,5303
-2,79
Bitcoin343,16008,9400
2,67
Chinesischer Yuan7,4066-0,0324
-0,44

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?