29.10.2012 07:56
Bewerten
 (0)

Eurokurs leicht gefallen

Aktienmärkte belasten
Der Kurs des Euro ist am Montag angesichts schwächer erwarteter Aktienmärkte im frühen Handel leicht gefallen.
Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,2919 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7738 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro zeitweise noch 1,2945 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2908 (Donnerstag: 1,2993) Dollar festgesetzt.

    Die in Europa schwächer erwarten Aktienmärkte lasteten auf dem Euro, sagten Händler. Es stehen zu Beginn der Woche nur wenige Daten auf dem Kalender. Beachtet werden dürften die Inflationsdaten aus Deutschland. Impulse aus den USA sind nicht zu erwarten, da die Handelsplätze dort wegen des Wirbelsturms "Sandy" geschlossen bleiben. Nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) ist das Risiko weiterer Kursverluste aus technischer Sicht nicht gebannt./jsl/kja

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/DNY59, Vladimir Koletic / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1149-0,0046
-0,41
Japanischer Yen122,4065-0,4585
-0,37
Britische Pfund0,7610-0,0022
-0,28
Schweizer Franken1,1057-0,0019
-0,17
Russischer Rubel73,7451-0,0471
-0,06
Bitcoin427,360020,3700
5,01
Chinesischer Yuan7,3157-0,0238
-0,32

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow startet nahezu unverändert -- US-Wirtschaft besser als gedacht -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

BMW ruft 120 000 Autos wegen Takata-Airbags zurück. Nach G7: Russland will Sanktionen gegen Westen bis 2017 verlängern. Razzia bei McDonald's in Frankreich. KUKA-Vorstand sieht Chancen im Übernahmeangebot aus China. Vestas stellt höhere Prognose in Aussicht. Gemeinsamkeiten bei Cyber-Bankraub in Bangladesch und Sony-Angriff.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?