18.06.2013 08:22
Bewerten
 (0)

Euro kaum verändert

Alle Augen auf die Fed
Der Euro hat am Dienstag kaum verändert tendiert. Der Markt lauert auf die geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank, die zur Wochenmitte anstehen.
Die europäische Gemeinschaftswährung stand am Morgen bei 1,3343 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,3337 (Freitag: 1,3303) Dollar festgesetzt.

Anleger erhoffen sich von der US-Notenbank Fed Klarheit über den weiteren geldpolitischen Kurs - vor allem mit Blick auf eine mögliche Drosselung der milliardenschweren Anleihekäufe, die das Wachstum anschieben sollen. Die Währungshüter werden ihre Entscheidungen am Mittwochabend bekanntgeben. Anschließend wird Notenbankchef Ben Bernanke sie vor der Presse erläutern.

Mit dem ZEW-Index steht in der Eurozone am Dienstag nur eine wichtige Konjunkturzahl im Kalender. In den USA werden Daten zum Häusermarkt und zur Verbraucherpreisentwicklung veröffentlicht. Letztere sind nach Einschätzung der Commerzbank von hoher Bedeutung für den Markt, weil die Inflationsentwicklung momentan der Hemmschuh für einen Anfang vom Ende der Billiggeld-Politik in den USA sei.

NEW YORK (dpa-AFX) - /hbr/kja

Bildquellen: Alessio Ponti / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12120,0013
0,11
Japanischer Yen129,1850-0,2600
-0,20
Britische Pfund0,77650,0002
0,03
Schweizer Franken1,1044-0,0012
-0,11
Russischer Rubel87,12430,6283
0,73
Bitcoin333,2100-2,0900
-0,62
Chinesischer Yuan7,36760,0030
0,04

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Dow tiefrot -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

Eurokurs baut Vorsprung zum Dollar aus - Wieder über 1,12 US-Dollar. Deutsche Bank kann demnächst anstehende AT1-Wertpapiere bedienen. Probleme mit Airbag-Auslöser - Auch Audi in USA von Continental-Rückruf betroffen. VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?